Sprache auswählen
Tour hierher planen Tour kopieren
Wanderung empfohlene Tour

Zur Tüfelsburdi auf dem Jolimont

· 1 Bewertung · Wanderung · Schweiz
Verantwortlich für diesen Inhalt
Berner Wanderwege Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Foto: Berner Wanderwege
m 600 550 500 450 400 7 6 5 4 3 2 1 km
Eine Fülle von Erlebnissen bietet die Wanderung über den Jolimont: Bunt gemischte Wälder, eine vorgeschichtliche Kultstätte, prächtige Ausblicke zum Jura und über den Bielersee sowie eine eindrückliche Schlossanlage. Zu Beginn 1 km Hartbelag, danach Naturwege.
leicht
Strecke 7,2 km
2:00 h
200 hm
200 hm
596 hm
432 hm
Von der Station Gampelen ins nahe Dorf, von der etwas erhöht gelegenen Kirche direkt waldwärts halten und am Waldrand zum Schützenhaus aufsteigen. In gleichmässiger Steigung führt eine Forststrasse durch den Holenboden aufwärts nach Wartstude und zur steilen Nordwestflanke des Hügelrückens. Sobald die Steigung nachlässt, wird rechtwinklig umschwenkend die Höhe des Jolimont erreicht. Tiefblicke bestätigen die unterschiedliche Nutzungsstrategie der Kantone Bern und Neuenburg: Während Bern auf die Agrarwirtschaft setzte, gestattete Neuenburg die Errichtung einer Ölraffinerie. Bei der Tüfelsburdi trifft man auf eine eindrückliche Findlingsgruppe. Der grösste dieser Arkesin-Blöcke aus dem Val de Bagnes weist ein Volumen von 315 m3 auf. Forschungen belegen eine alte Kultstätte, in deren Umgebung sich mehrere Schalensteine befinden. Dem Nordrand des Jolimontguts entlang erreicht man das Erlachbänkli. Herrliche Aussicht auf Schloss und Städtchen Erlach sowie auf die breite Landbrücke zur St. Petersinsel, die während der Juragewässer-Korrektion trocken fiel. Der Ortsname Erlach geht auf einen gallo-römischen Personennamen zurück: Cerellius (daher die französische Ortsbezeichnung Cerlier). Das reizvolle Städtchen wartet mit einer Reihe interessanter historischer Bauten auf: Schloss (um 1100), spätgotische Laubenhäuser (16./17. Jh.), Rathaus mit Tordurchgang (16. bzw. 14. Jh.), Kirche mit Wandmalereien (um 1460) und spätromanisch-frühgotischer Turm. Vertiefte Informationen zu ausgewählten Objekten entlang der Route vermittelt die Broschüre «Jolimont – Eine Wanderung durch Geschichte und Gegenwart»; sie kann bei den Gemeinden Erlach, Gals und Tschugg bezogen werden.
Profilbild von Markus Schluep
Autor
Markus Schluep 
Aktualisierung: 23.12.2021
Schwierigkeit
leicht
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
596 m
Tiefster Punkt
432 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Wegearten

Asphalt 5,64%Naturweg 54,97%Pfad 25,78%Straße 13,58%
Asphalt
0,4 km
Naturweg
4 km
Pfad
1,9 km
Straße
1 km
Höhenprofil anzeigen

Einkehrmöglichkeiten

Restaurant

Sicherheitshinweise

Diese Route verläuft durchwegs auf Wanderwegen.

Weitere Infos und Links

Verein Berner Wanderwege, Bern, Tel.: 031 340 01 01, E-Mail: info@beww.ch, Homepage: www.bernerwanderwege.ch

Start

Gampelen (432 m)
Koordinaten:
SwissGrid
2'571'054E 1'206'563N
DD
47.009480, 7.057977
GMS
47°00'34.1"N 7°03'28.7"E
UTM
32T 352384 5208047
w3w 
///verminderung.neujahr.atomen
Auf Karte anzeigen

Ziel

Erlach

Wegbeschreibung

Gampelen - Jolimont - Erlach

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

Hinreise: mit der Bahn nach Gampelen

Rückreise: ab Erlach/Stedtli mit dem Bus

Koordinaten

SwissGrid
2'571'054E 1'206'563N
DD
47.009480, 7.057977
GMS
47°00'34.1"N 7°03'28.7"E
UTM
32T 352384 5208047
w3w 
///verminderung.neujahr.atomen
Auf Karte anzeigen
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchempfehlungen des Autors

Wandervorschlag aus dem Wanderbuch Kurzwanderungen, Wanderbuchreihe der Berner Wanderwege

Kartenempfehlungen des Autors

Swisstopo Wanderkarte 1:50'000 232T Vallon de St-Imier

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

Wir empfehlen folgende Ausrüstung: Leichte Trekking-Schuhe, leichter Rucksack, Sonnenschutz, Regenjacke, Taschenapotheke, leichtes Picknick, genügend Flüssigkeit, Mobiltelefon.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

5,0
(1)
Ines Bürgi
23.05.2020 · Community
Samstag, 23. Mai 2020, 19:48 Uhr
Foto: Ines Bürgi, Community

Fotos von anderen


Bewertung
Schwierigkeit
leicht
Strecke
7,2 km
Dauer
2:00 h
Aufstieg
200 hm
Abstieg
200 hm
Höchster Punkt
596 hm
Tiefster Punkt
432 hm
mit Bahn und Bus erreichbar familienfreundlich kulturell / historisch geologische Highlights Von A nach B

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
  • 6 Wegpunkte
  • 6 Wegpunkte
Strecke  km
Dauer : h
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.