Sprache auswählen
Tour hierher planen Tour kopieren
Wanderung empfohlene Tour Etappe 15

Von Basel zum Mont Blanc Etappe 15: Chalet du Soldat – Feutersoey

Wanderung · Freiburg und Umgebung
Verantwortlich für diesen Inhalt
Tourenplaner SCHWEIZ Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Ausblick vom Chalet du Soldat.
    Ausblick vom Chalet du Soldat.
    Foto: CC BY-SA, Tourenplaner SCHWEIZ
m 2400 2200 2000 1800 1600 1400 1200 1000 800 20 15 10 5 km Chalet du Soldat Wolfs Ort Feutersoey
Die 15. Etappe der Schweiz-Durchquerung von Basel zum Mont Blanc führt vom Chalet du Soldat nach Feutersoey bei Gstaad. Höhepunkte sind u.a. der Passübergang Wolfsort und eine Einkehr in der Grubenberghütte.
schwer
Strecke 23,2 km
6:30 h
349 hm
969 hm
1.928 hm
1.009 hm
Nach der dramatischen Bergkulisse der Gastlosen am Morgen präsentiert sich der weite Talboden um Gstaad am Nachmittag von einer weitaus lieblicheren Seite. Nach dem kurzen Aufstieg auf den Wolfsort zwischen den Sattelspitzen und der Wandflue folgt ein sehr schöner Höhenweg zur Grubenberghütte der Alpen-Clubsektion Oldenhorn. Leider ist es dann für längere Zeit vorbei mit «wunderschön», weil die Fahrstrasse nach Saanen durchs lange Grischbachtal folgt (ausser man wählt die längere Variante über den aussichtsreichen Rellerligrat). Überraschend lauschig dann der Weiterweg von Saanen an Gstaad vorbei zum Tagesziel Feutersoey an der Col-du-Pillon-Passstrasse. Er verläuft mehr oder weniger nah an der rauschenden Saane, mit allerdings auch einigen Hartbelagstücken. Dazwischen locken die schmucken, verkehrsfreien Dorfzentren von Saanen und Gstaad zum Bummel und zu einigen Erfrischungen. Erstaunlich: Wir befinden uns seit Erlach und nach fünf langen Wandertagen wieder im (riesigen) Kanton Bern.

Autorentipp

Grossartig ist die 4-stündige Wanderung um die «ungastlichen» Gastlosen ab Musersbergli. Mächtige Felswände und eine reichhaltige Flora dominieren.
Schwierigkeit
schwer
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
1.928 m
Tiefster Punkt
1.009 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Wegearten

Asphalt 24,78%Naturweg 30,98%Pfad 10,18%Straße 34,03%
Asphalt
5,8 km
Naturweg
7,2 km
Pfad
2,4 km
Straße
7,9 km
Höhenprofil anzeigen

Einkehrmöglichkeiten

Chalet du Soldat

Sicherheitshinweise

Wenig schwierige Wanderung auf markierten Wanderwegen. Trittsichereit erforderlich. Schwierigkeit: T2.

Weitere Infos und Links

La Gruyère Tourisme, Place des Alpes 26, 1630 Bulle, Tel. +41 (0) 848 424 424, www.la-gruyere.ch  

Office du tourisme de Jaun, Hauptstrasse 381, 1656 Jaun, Tel. +41 (0) 26 929 81 81, www.jaun.ch 

Jaun Bergbahnen, Hauptstrasse 381, 1656 Jaun, Tel. +41 (0) 26 929 81 32, www.jaun-bergbahnen.ch 

Chalet du Soldat, Tel. +41 (0) 26 929 82 35, www.chaletdusoldat.ch 

Gstaad Saanenland Tourismus, Tel. +41 (0) 33 748 81 81, www.gstaad.ch 

Start

Chalet du Soldat (1.749 m)
Koordinaten:
SwissGrid
2'586'588E 1'158'363N
DD
46.576406, 7.263679
GMS
46°34'35.1"N 7°15'49.2"E
UTM
32T 366956 5159557
w3w 
///sichere.eilten.bächlein
Auf Karte anzeigen

Ziel

Feutersoey

Wegbeschreibung

Chalet du Soldat (1751 m) – Wolfsort (1915 m) – Grubenberghütte (1838 m) – hinunter zur Fahrstrasse und auf dieser (oder via Mittelberg und Rellerligrat, siehe Variante) nach Saanen (1919 m) – der Saane entlang nach Gstaad/Rütti (1041 m) und weiter bis Feutersoey (1131 m).

Variante: Wer die lange Strassenpassage durchs Grischbachtal nach Saanen meiden möchte, steigt von Mittelberg (1633 m) via Planihubel auf den Rellerligrat (1833 m) hinunter nach Saanen (etwa 1–1½ h länger).

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

Anreise: Mit dem Zug nach Bulle oder Boltigen, weiter mit Bus bis Jaun.

Rückreise: Ab Feutersoey mit dem Bus nach Gstaad, dort Zuganschluss.

Anfahrt

Die Wanderung eignet sich nicht für die Anreise mit dem Auto.

Parken

Parkplätze in Jaun.

Koordinaten

SwissGrid
2'586'588E 1'158'363N
DD
46.576406, 7.263679
GMS
46°34'35.1"N 7°15'49.2"E
UTM
32T 366956 5159557
w3w 
///sichere.eilten.bächlein
Auf Karte anzeigen
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchempfehlungen des Autors

Wandermagazin SCHWEIZ, Ausgabe 2/2021, Photo-Edition: Von Basel zum Mont Blanc. Rothus Medien, Solothurn, www.wandermagazin-schweiz.ch 

Jochen Ihle / Toni Kaiser: Die 101 schönsten Wanderungen der Schweiz. ISBN 978-3-03865-041-6, Rothus Medien, Solothurn, www.wandershop-schweiz.ch    

Kartenempfehlungen des Autors

LK 1:50.000, 253T Gantrisch, 263T Wildstrubel.

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

Normale Wanderausrüstung, für Mehrtagestour entsprechende Ausrüstung.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
schwer
Strecke
23,2 km
Dauer
6:30 h
Aufstieg
349 hm
Abstieg
969 hm
Höchster Punkt
1.928 hm
Tiefster Punkt
1.009 hm
Etappentour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit kulturell / historisch geologische Highlights botanische Highlights faunistische Highlights

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
  • 2 Wegpunkte
  • 2 Wegpunkte
Strecke  km
Dauer : h
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.