Sprache auswählen
Tour hierher planen Tour kopieren
Wanderung empfohlene Tour Etappe 3

ViaBerna. Etappe 3: St-Imier – Nods

Wanderung · Neuenburg/Jura/Berner Jura
Verantwortlich für diesen Inhalt
Tourenplaner SCHWEIZ Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Wandern bei St-Imier.
    Wandern bei St-Imier.
    Foto: CC BY-SA, Tourenplaner SCHWEIZ
m 1800 1600 1400 1200 1000 800 600 10 8 6 4 2 km Saint-Imier Bahnhof Saint-Imier
Eine riesige Felsspalte teilt den Bergrücken über St-Imier in der Vertikalen. Durch diese mit Fixseilen und Treppen gesicherte Combe Grède erfolgt der anspruchsvolle Aufstieg zum Chasseral.  
schwer
Strecke 10,8 km
4:00 h
799 hm
707 hm
1.557 hm
758 hm
Die Combe Grède ist ein ruhiges Naturschutzgebiet mit teils senkrechten Felswänden. Vor 150 Mio. Jahren war diese Gegend von einem tropischen Meer, in welchem Saurier lebten, bedeckt. Es fällt schwer, sich dies heute vorzustellen, doch sind die Felswände tatsächlich Zeugen der Jura-Zeit. In diese Meeresablagerungen hat das Wasser eine steile Schlucht gegraben und die Abfolge von Kalken sowie weicheren Mergelschichten freigelegt. Für Wanderer zählt der zunächst sanfte, dann immer steiler werdende Aufstieg durch die imposante Schlucht zu den eindrücklichsten Erlebnissen im Jura. Der Felsenkessel scheint zunächst unpassierbar, doch ist der Wanderweg gut ausgebaut und an den steilsten Stellen gesichert. Dem Charme der wilden Natur und der Vielfalt von Flora und Fauna kann sich niemand entziehen. Nach dem anstrengenden Anstieg erfolgt z. B. bei einer Erfrischung von der Restaurant-Terrasse aus die Belohnung: der atemberaubende Blick über das Schweizer Mittelland, die Seen und die majestätische Alpenkette.

Autorentipp

Wer einen Sonnenunter- und/oder -aufgang auf dem Chasseral erleben möchte, kann im Hôtel übernachten. Da es mit einer Strasse und einer Busverbindung erschlossen ist, ist vor allem an Wochenenden mit Ausflugsgästen zu rechnen.
Schwierigkeit
schwer
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
1.557 m
Tiefster Punkt
758 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Wegearten

Asphalt 6,44%Schotterweg 1,08%Naturweg 15,48%Pfad 68,94%Straße 8,04%
Asphalt
0,7 km
Schotterweg
0,1 km
Naturweg
1,7 km
Pfad
7,5 km
Straße
0,9 km
Höhenprofil anzeigen

Sicherheitshinweise

Der Aufstieg durch die Combe Grède ist recht anspruchsvoll (T2, weiss-rot-weiss markiert), an den steilsten Stellen ist er jedoch mit Fixseilen und Treppen gesichert. Dennoch erfordert er Trittsicherheit udn Schwindelfreiheit. 

Weitere Infos und Links

www.viaberna.ch

Einkehren, z.B.:
Hôtel Chasseral, Tel. +41 (0) 32 751 24 51, www.chasseral-hotel.ch

Übernachten, z.B.:
Hôtel du Cheval-Blanc, Nods, Tel. +41 (0) 32 751 22 51. 

 

Start

St-Imier (786 m)
Koordinaten:
SwissGrid
2'566'818E 1'222'365N
DD
47.151422, 7.001115
GMS
47°09'05.1"N 7°00'04.0"E
UTM
32T 348465 5223929
w3w 
///irgendwann.hecht.intelligenten
Auf Karte anzeigen

Ziel

Nods

Wegbeschreibung

St-Imier (793 m) – nördlich zum Waldrand hoch (P. 817) – Combe Grède (mit Fixseilen gesicherter Weg und ein paar Leitern) – Hôtel Chasseral (1548 m) – hinunter nach Nods (886 m).

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

Anreise: Mit dem Zug von Biel nach St-Imier.

Rückreise: Ab Nods Postauto nach Prêles, Vinifuni nach Ligerz, dort Zuganschluss nach Biel.

Anfahrt

Mit dem Auto nach Biel oder St-Imier.

Parken

Parkplätze in Biel und St-Imier.

Koordinaten

SwissGrid
2'566'818E 1'222'365N
DD
47.151422, 7.001115
GMS
47°09'05.1"N 7°00'04.0"E
UTM
32T 348465 5223929
w3w 
///irgendwann.hecht.intelligenten
Auf Karte anzeigen
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchempfehlungen des Autors

Jochen Ihle / Toni Kaiser: Die 101 schönsten Wanderungen der Schweiz. ISBN 978-3-03865-041-6, Rothus Medien, Solothurn, www.wandershop-schweiz.ch

Wandermagazin SCHWEIZ, Spezialausgabe 1/2022: ViaBerna. Rothus Medien, Solothurn, www.wandermagazin-schweiz.ch

Kartenempfehlungen des Autors

LK 1:50.000, 232T Vallon de St-Imier.

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

Für Tagestour normale Wanderausrüstung, für Mehrtäger inkl. Reservekleidung und Verpflegung. Wanderstöcke sind zu empfehlen.

 


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
schwer
Strecke
10,8 km
Dauer
4:00 h
Aufstieg
799 hm
Abstieg
707 hm
Höchster Punkt
1.557 hm
Tiefster Punkt
758 hm
mit Bahn und Bus erreichbar Von A nach B Etappentour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit kulturell / historisch geologische Highlights botanische Highlights faunistische Highlights Geheimtipp Gipfel-Tour

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
Strecke  km
Dauer : h
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.