Sprache auswählen
Tour hierher planen Tour kopieren
Wanderung empfohlene Tour

ViaBerna - Etappe 05 Magglingen - Biel/Bienne

Wanderung · Schweiz
Verantwortlich für diesen Inhalt
Berner Wanderwege Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Foto: Markus Schluep, Berner Wanderwege
m 900 800 700 600 500 400 300 12 10 8 6 4 2 km
Der Jura ist bekannt durch seine aussichtsreichen Höhenzüge. Doch es geht auch anders. Diese Wanderung beginnt am „End der Welt“ und führt durch die wilde Taubenlochschlucht direkt in die Stadt Biel.
leicht
Strecke 13 km
3:30 h
240 hm
680 hm
903 hm
430 hm

Der Start erfolgt dort, wo die Schweizer Sportelite trainiert: In Magglingen, wo auch die Ortsbezeichnung "End der Welt" auf der Landkarte auftaucht. Der Weg senkt sich nach La Combe, führt an Evilard/Leubringen vorbei nach Frinvillier, wo man die Schüss erreicht. Der Wanderweg folgt vorerst dem Kanal des Energiewerks zum Eingang der Taubenlochschlucht. Bald wird die Schlucht enger und die Schüss wilder. Tiefgrünes Moos und von Flechten bewachsene Steine säumen den Fluss. Der Wanderweg überquert mehrmals die wilde Schüss. Anschliessend tauchen hohe Felswände auf und kündigen den schönsten Abschnitt der Schlucht an. Hier ist der Weg in die Felsen gehauen und führt hoch über dem Wasser durch Tunnel und Galerien. Je nach Lichteinfall entstehen mystische Momente. Dem Licht entgegen schreitend, verlässt man die Taubenlochschlucht und taucht in Biel-Bözingen in die Stadt ein. Über breite Fusswege entlang des Schüssufers erreicht man die „Schüssinsel“ eine neue Parkanlage mitten in der Stadt Biel. Weiter der Schüss entlang führt der Wanderweg via Zentralplatz direkt zum Strandboden am Bielersee. Die Grünanlage am Seebecken ist in den Sommermonaten ein beliebter Treffpunkt für Jung und Alt. Via Hafen und Strandbad gelangt man zum Abschluss an den Bahnhof in Biel.

Der Fussweg durch die Taubenlochschlucht geht auf eine Initiative des Schweizer Alpen-Clubs SAC zurück. Der Weg wurde 1889 gebaut. Man erkannte schon damals das touristische Potential. Für Unterhalt und Pflege dieses Wanderwegs gründete man die Taubenlochgesellschaft. Der Weg ist sehr beliebt, auch weil er in Bözingen direkt aus der Stadt in eine wildromantische Naturlandschaft führt.

Einer Legende nach liebte einst ein junger Mann aus der Gegend ein Mädchen, das so schön und lieblich war, dass alle sie La Colombe (Taube) nannten. Die beiden wollten heiraten. Sie wurde aber vom Tyrannen von Rondchâtel verfolgt, der sich auch in sie verliebt hatte. Um ihm nicht in die Hände zu fallen, sprang die junge Frau in die Schlucht und kam dort um. Ihr zu Ehren habe man fortan die Schlucht Taubenloch oder Gorges de la petite colombe genannt. Die Namenforscher leiten den Ausdruck "Tubeloch" dagegen vom altdeutschen "Dubelloch" oder "Tobelloch" ab, was wasserdurchflossene Waldschlucht bedeutet.

Die Schüssinsel ist ein Paradies für alle, die mitten in der Stadt Erholung suchen. Der Park auf der Schüssinsel fand in Fachkreisen schweizweit Beachtung. Im Dezember 2017 erhielt die Stadt gleich zwei Preise als Anerkennung für die vorbildliche Gestaltung der Anlage.

Biel ist für das Seeland, den Berner Jura und Teile des Kantons Solothurn das regionale und wirtschaftliche Zentrum. Die Stadt wird zudem als Uhrenweltmetropole bezeichnet. Biel zeichnet sich durch eine homogene Neustadt und durch eine gut erhaltene Altstadt mit mittelalterlicher Struktur aus.

Autorentipp

Unterkunfts Tipp Magglingen:  Nationales Sportzentrum Magglingen, Hauptstrasse 232, 058 467 61 11, reservation@baspo.admin.ch, Webseite

Unterkunfts Tipp Biel/Bienne:  LagoLodge Hostel, Uferweg 5, 2560 Nidau, Tel. 032 331 37 32, www.lagolodge.ch

Einkaufsmöglichgkeiten: Diverse Läden in der Stadt Biel.

 

 

Profilbild von Markus Schluep
Autor
Markus Schluep 
Aktualisierung: 05.04.2022
Schwierigkeit
leicht
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
903 m
Tiefster Punkt
430 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Wegearten

Asphalt 16,62%Schotterweg 5,63%Naturweg 27,32%Pfad 30,54%Straße 19,51%Unbekannt 0,34%
Asphalt
2,2 km
Schotterweg
0,7 km
Naturweg
3,5 km
Pfad
4 km
Straße
2,5 km
Unbekannt
0 km
Höhenprofil anzeigen

Einkehrmöglichkeiten

Hotels am Nationalen Sportzentrum
Restaurant/Auberg des Gorges
Pizzeria La Taverna da Davide
Brasserie Joran - Biel/Bienne

Sicherheitshinweise

Diese Route verläuft ausschliesslich auf signalisierten Wegen der Kategorie Wanderweg. Die Passage der Taubenlochschlucht kann kurzfristige aufgrund von Steinschlaggefahr geschlossen werden!

Weitere Infos und Links

Die ViaBerna ist eine Mehrtageswanderung welche in 20 Etappen von Bellelay quer durch den Kanton Bern auf den Sustenpass führt. Dabei erlebt der Wanderer die Vielfältigkeit des Kantons Berns im Jura, Mittelland und in den Berner Alpen. Die gesamte Strecke ist mit der Routennummer 38 signalisiert.

Infos zur Mehrtageswanderung ViaBerna finden Sie unter viaberna.ch

Start

Magglingen, Standseilbahn (879 m)
Koordinaten:
SwissGrid
2'582'967E 1'220'950N
DD
47.139303, 7.214092
GMS
47°08'21.5"N 7°12'50.7"E
UTM
32T 364580 5222191
w3w 
///kleid.hausarzt.armreif
Auf Karte anzeigen

Ziel

Biel/Bienne, Bahnhof

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

Hinreise: mit der Bahn nach Biel/Bienne. Anschliessend per Standseilbahn nach Magglingen. Der Weg vom Bahnhof Biel zur Talstation der Standseilbahn ist über das städtische Fussgängerleitsystem ausgeschildert.

Rückreise: ab dem Bahnhof Biel/Bienne.

Anfahrt

Mit dem Privatauto nach Biel/Bienne Talstation Magglingen Bahn. Mit der Standseilbahn nach Magglingen.

 

Parken

Kostenpflichtige Parkplätze bei der Talstation der Standseilbahn oder im Bereich des Starandbads Biel.

Koordinaten

SwissGrid
2'582'967E 1'220'950N
DD
47.139303, 7.214092
GMS
47°08'21.5"N 7°12'50.7"E
UTM
32T 364580 5222191
w3w 
///kleid.hausarzt.armreif
Auf Karte anzeigen
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartenempfehlungen des Autors

swisstopo Wanderkarten 232T Vallon de St-Imier und 233T Solothurn 1:50'000

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

Wir empfehlen folgende Ausrüstung:

Leichte Trekking-Schuhe, leichter Rucksack, Sonnenschutz, Regenjacke, Taschenapotheke, leichtes Picknick, genügend Flüssigkeit, Mobiltelefon.

Ein Gepäcktransport von Etappenunterkunft zu Etappenunterkunft kann auch kurzfristig über Eurotrek gebucht werden. Infos und Bedingungen unter Eurotrek.ch


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
leicht
Strecke
13 km
Dauer
3:30 h
Aufstieg
240 hm
Abstieg
680 hm
Höchster Punkt
903 hm
Tiefster Punkt
430 hm
mit Bahn und Bus erreichbar aussichtsreich Einkehrmöglichkeit kulturell / historisch familienfreundlich Von A nach B geologische Highlights

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
  • 9 Wegpunkte
  • 9 Wegpunkte
Strecke  km
Dauer : h
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.