Sprache auswählen
Tour hierher planen Tour kopieren
Wanderung empfohlene Tour

Gorges de l'Areuse

· 2 Bewertungen · Wanderung · Schweiz
Profilbild von S. H.
Verantwortlich für diesen Inhalt
S. H.
  • Foto: S. H., Community
m 700 600 500 400 10 8 6 4 2 km
Wanderung durch die Areuse-Schlucht; Viel Schatten, beliebte Wanderung
leicht
Strecke 11,2 km
3:15 h
40 hm
297 hm
730 hm
456 hm

In Corona-Zeiten ist es nicht die schlechteste Idee, in heimischen Gefilden zu bleiben und unser schönes Land zu entdecken. Von Bern aus fuhren meine Begleitung und ich via Biel und Neuchâtel mit der S-Bahn nach Noiraigue. Natürlich montierten wir im ÖV brav unsere «Mäskeli», was die Leute im Abteil schräg vis-à-vis leider nicht taten #ihättgärnöpisgseitaberihanidwöueverschlagewärde

Ich muss ja zugeben, dass ich die Gegend noch gar nicht gekannt habe. Im Zug nach Noiraigue sah ich diese Felsformation, die mir bekannt vorkam. Ein Blick auf die Karte verriet mir, dass ich richtig lag. «Das ischer», sagte ich zu meiner Begleitung. Von Noiraigue aus kann man also auch zum Creux du Van wandern *notier* Und unser Zug fuhr nach Travers, also befinden wir uns demnach im Val de Travers. Ist es peinlich, wenn man nicht weiss, wo Noiraigue liegt? So genau habe ich die Karte im Vorfeld nicht studiert. Man lernt bekanntlich nie aus.

Der Einstieg zur Wanderung ist leicht zu finden, der ganze Weg ist gut ausgeschildert. Das Stück am Anfang ist noch nicht so spektakulär und führt teilweise über Asphalt. «Da geht sicher noch mehr», dachte ich. Und ja, da ging noch mehr. Später war der Weg dann ungeheuer schön und ganz nach meinem Geschmack. Es geht im Schatten auf recht schmalen Wegen über Stock und Stein, auf und ab, immer in der Nähe der Areuse. Eine atemberaubend schöne Gegend. Konditionell hat mir der Weg nicht allzu viel abverlangt, was sicher auch daran lag, dass wir ihn «nidsi» liefen. Trotzdem war der Kopf am Ziel wie üblich «füürzündgüggurot», was zu meiner Verteidigung auch dem heissen Wetter geschuldet war.

Unterwegs gibt es viele lauschige Picknickplätze. Wenn man plüschigen Steinen (Moos und Algen) nicht abgeneigt ist, kann man auch baden. Zu den Einkehrmöglichkeiten kann ich nicht viel sagen, da wir die Wanderung ohne Zwischenstopps durchgezogen haben.

In Boudry angekommen geht es den «Stutz» hoch zum Bahnhof. Dort fährt immer um :38 der Zug nach Neuchâtel (Stand Juli 2020). Ich hätte es nicht gedacht, aber wir schafften es nach 2,5h auf den Zug nach Hause. Wir waren aber flott unterwegs, man sollte eher eine längere Wanderzeit einplanen.

Die Wanderung durch die Areuse-Schlucht ist kein Geheimtipp. Aufgrund der guten ÖV-Anbindung und des niedrigen Gefälles hat es viel Volk. Am besten sucht man sich einen Tag unter der Woche und ausserhalb der Ferienzeit aus, ausser man mag Menschen ;-)

*****

Fürs Protokoll:

Donnerstag, 30.07.2020

Ankunft Noiraigue: 13:02

Abfahrt Boudry: 15:38

Wanderzeit: 2,5h

Autorentipp

Am besten unter der Woche und ausserhalb der Ferienzeit wandern
Schwierigkeit
leicht
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
730 m
Tiefster Punkt
456 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Wegearten

Asphalt 12,22%Naturweg 59,10%Straße 28,66%
Asphalt
1,4 km
Naturweg
6,6 km
Straße
3,2 km
Höhenprofil anzeigen

Sicherheitshinweise

Bei feuchter Witterung ist der Weg teilweise rutschig.

Start

Noiraigue (729 m)
Koordinaten:
SwissGrid
2'545'487E 1'200'696N
DD
46.955099, 6.722480
GMS
46°57'18.4"N 6°43'20.9"E
UTM
32T 326708 5202692
w3w 
///fähige.notiz.daumen
Auf Karte anzeigen

Ziel

Boudry

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

Von Neuchâtel mit der S-Bahn nach Noiraigue (oder Boudry)

Koordinaten

SwissGrid
2'545'487E 1'200'696N
DD
46.955099, 6.722480
GMS
46°57'18.4"N 6°43'20.9"E
UTM
32T 326708 5202692
w3w 
///fähige.notiz.daumen
Auf Karte anzeigen
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

4,5
(2)
Astrid Zaugg
20.11.2021 · Community
Die alte Steinbrücke beim "Saut de Brot" und der untere Teil der Schlucht haben mir sehr gut gefallen. Der längere obere/mittlere Teil fand ich langweilig. Das bekannte Restaurant La Truite kann ich nicht empfehlen, die Bedienung war schrecklich. Die Rückfahrt mit ÖV von Boudry via Neuchâtel nach Noiraigue war nicht mein Ding, mache ansonsten nur Rundtouren.
mehr zeigen
Gemacht am 02.09.2021
Foto: Astrid Zaugg, Community
Foto: Astrid Zaugg, Community
Foto: Astrid Zaugg, Community
Foto: Astrid Zaugg, Community
Foto: Astrid Zaugg, Community
Foto: Astrid Zaugg, Community
Peter Elsasser
08.11.2020 · Community
Tolle Wanderung.
mehr zeigen
Gemacht am 06.11.2020
Foto: Peter Elsasser, Community
Foto: Peter Elsasser, Community
Foto: Peter Elsasser, Community
Foto: Peter Elsasser, Community
Foto: Peter Elsasser, Community
Foto: Peter Elsasser, Community

Fotos von anderen

+ 8

Bewertung
Schwierigkeit
leicht
Strecke
11,2 km
Dauer
3:15 h
Aufstieg
40 hm
Abstieg
297 hm
Höchster Punkt
730 hm
Tiefster Punkt
456 hm
mit Bahn und Bus erreichbar aussichtsreich Einkehrmöglichkeit

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
Strecke  km
Dauer : h
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.