Sprache auswählen
Tour hierher planen Tour kopieren
Wanderung empfohlene Tour

Gantrisch-Panoramaweg – Eine Wanderung mit Erfolgsgarantie

· 2 Bewertungen · Wanderung · Gurnigel/Gantrisch
Verantwortlich für diesen Inhalt
Berner Wanderwege Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Foto: Berner Wanderwege
m 1800 1600 1400 1200 1000 800 600 16 14 12 10 8 6 4 2 km
Dieser Vorschlag ist Teil des Gantrisch Panoramaweges von Wanderland Schweiz. Dort wird er als einer der schönsten Panoramawege im Berner Voralpengebiet mit Erfolgsgarantie beschrieben. Nur am Schluss ein kürzeres Teilstück mit Hartbelag.
mittel
Strecke 16 km
4:50 h
530 hm
1.250 hm
1.720 hm
869 hm
Die Route ist durchgehend als Gantrisch Panoramaweg beschildert und das Ziel Zollhaus ist am Wegweiser am Startort Gurnigel Berghaus vermerkt. Der Weg ist also gut zu finden, ein weiterer Erfolgsfaktor. Vorerst geht es über eine Alpstrasse. Hier lohnt sich der Blick auf den Thunersee, Eiger und Mönch. Die Jungfrau, der dritte Gipfel des bekannten Dreigestirns, verbirgt sich hinter der Stockhornkette. Kurz über eine Alpweide und durch Wald gelangt man ebenen Weges und aufwärts am Selibüelsattel vorbei die Schüpfenflue. Der Ausblick auf das Mittelland und den Jura ist überwältigend. Bei guter Sicht ist selbst der Schwarzwald zu erkennen. Im Süden präsentieren sich Nünenen, Gantrisch, Bürglen und Ochsen. Vorerst steil, dann gemächlicher geht es abwärts über die Süftenenegg zur Schutzhütte Süftenen. Der anschliessende Abschnitt ist besonders reizvoll: Der Sturmwind Lothar zerstörte den Wald grossflächig. Die Wegführung auf Holzstegen, dem Gäggersteg ermöglicht den Blick über den nachwachsenden Wald hinweg. Weiter geht es in aussichtsreicher Lage auf der Krete auf die Pfyffe, zum Horbüelpass und Oberi Hällstett. Hier wird der Blick auf den Schwarzsee, Plaffeien und das westliche Mittelland frei. Eine Panoramatafel erleichtert die Orientierung. Mit einem längeren Abstieg gelangt man über Martene ans Ziel bei Zollhaus. Der kleine letzte Abschnitt, nach dem Queren der Sensebrücke, liegt auf Boden des Kantons Freiburg.
Profilbild von Markus Schluep
Autor
Markus Schluep 
Aktualisierung: 13.07.2022
Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
1.720 m
Tiefster Punkt
869 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Wegearten

Asphalt 5,61%Naturweg 39,14%Pfad 53,33%Straße 1,91%
Asphalt
0,9 km
Naturweg
6,3 km
Pfad
8,6 km
Straße
0,3 km
Höhenprofil anzeigen

Einkehrmöglichkeiten

Berghaus Gurnigel
Restaurant
Feuerstelle Chaltweh - Gurnigel
Restaurant

Sicherheitshinweise

Diese Route verläuft ausschliesslich auf signalisierten Wegen der Kategorie Wanderweg

Weitere Infos und Links

Verein Berner Wanderwege, Bern, Tel.: 031 340 01 01, E-Mail: info@beww.ch, Homepage: www.bernerwanderwege.ch

Start

Gurnigel , Berghaus (1.593 m)
Koordinaten:
SwissGrid
2'601'079E 1'175'796N
DD
46.733362, 7.452754
GMS
46°44'00.1"N 7°27'09.9"E
UTM
32T 381786 5176696
w3w 
///aufkommenden.meist.buchtitel
Auf Karte anzeigen

Ziel

Zollhaus

Wegbeschreibung

Gurnigel - Schüpfeflue - Süftene - Pfyffe - Horbüelpass – Zollhaus

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

Hinfahrt: Mit Bahn nach Schwarzenburg und weiter mit Bus nach Gurnigel, Berghaus

Rückfahrt: Mit Bahn ab Zollhaus FR nach Fribourg/Freiburg

Koordinaten

SwissGrid
2'601'079E 1'175'796N
DD
46.733362, 7.452754
GMS
46°44'00.1"N 7°27'09.9"E
UTM
32T 381786 5176696
w3w 
///aufkommenden.meist.buchtitel
Auf Karte anzeigen
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchempfehlungen des Autors

Wanderbuch Panoramawanderungen der Berner Wanderwege

 

Kartenempfehlungen des Autors

Swisstopo Wanderkarte 1:50'000 253T Gantrisch

 

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

Wir empfehlen folgende Ausrüstung: Leichte Trekking-Schuhe, leichter Rucksack, Sonnenschutz, Regenjacke, Taschenapotheke, leichtes Picknick, genügend Flüssigkeit, Mobiltelefon.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

3,5
(2)
Michael T
11.08.2019 · Community
Die Wanderung zeigt sehr schöne Ausblicke in das Berner Oberland auf der einen Seite und die Bergkette auf der anderen. Wir haben Start und Ziel getauscht und sind somit mit dem langen Anstieg gestartet. So entlang nähert man sich dem Highlight an (Thuner See und Jungfrau, Eiger und Mönch). Wer 5 Stunden laufen kann hat mit dieser Wanderung keine Probleme. Übrigens: am Wochenende ist eine bewirtschaftete Hütte südl. des Berggasthof Selital direkt auf der Strecke :-)
mehr zeigen
Einkehrmöglichkeit am Wochenende
Foto: Michael T, Community
Foto: Michael T, Community
Foto: Michael T, Community
Foto: Michael T, Community
Foto: Michael T, Community

Fotos von anderen

+ 1

Bewertung
Schwierigkeit
mittel
Strecke
16 km
Dauer
4:50 h
Aufstieg
530 hm
Abstieg
1.250 hm
Höchster Punkt
1.720 hm
Tiefster Punkt
869 hm
mit Bahn und Bus erreichbar aussichtsreich Von A nach B

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
  • 9 Wegpunkte
  • 9 Wegpunkte
Strecke  km
Dauer : h
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.