Sprache auswählen
Tour hierher planen Tour kopieren
Wanderung empfohlene Tour

Durch dichte Wälder und stille Täler

Wanderung · Schweiz
Verantwortlich für diesen Inhalt
Berner Wanderwege Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Foto: Berner Wanderwege, Berner Wanderwege
m 800 700 600 500 16 14 12 10 8 6 4 2 km Feuerstelle Sädelbachhüttli
Ausgiebige Waldwanderung durch das an Kultsteinen reiche Grauholz ins waldumschlossene Krauchthal. Im gewundenen, weitgehend urtümlichen Underbärgetal besteht eine Talvariante zur hier vorgeschlagenen Wegführung nach Burgdorf. Wenig Hartbelag ausserhalb der Siedlungen.
mittel
Strecke 17,5 km
4:50 h
600 hm
600 hm
762 hm
527 hm
Von der Station Ittigen rainwärts und zwischen Rudolf-Steiner-Schule und Krankenheim hinauf an den Dorfrand von Ittigen. Durch ein Moränentälchen führt ein Strässchen ins Dorfzentrum von Habstetten (nach Schwarzchopf–Zollikofen 1h30; nach Schwarzchopf–
Sädelbachhüttli 1 h).
Im «Rössli»kehrten vor Zeiten die Fuhrleute ein, welche den Sandstein für den städtischen Häuserbau aus den nahen Stockerenbrüchen abführten. Nun Richtung Waldrand weiter. Unterwegs schöner Rückblick über das untere Worbletal, zur Kirche von Bolligen, auf die Stadt Bern und zu den Stockerenflühen. Der Abbau des Stockerensteins begann 1712 mit dem Bau des Kornhauses in Bern. Die Ausbeutung erreichte 1876 mit ca. 30 000 Tonnen den höchsten Stand.
Auf angenehmer Forststrasse gehts nun durch lichten Mischwald zum Sädelbachhüttli (Rastplatz mit Brunnen und Feuerstelle; über Bäriswil nach Moosseedorf 1h45, Mattstetten 1h, Hindelbank 2h). Das Grauholz-Sädelbach-Gebiet ist reich an Findlingen, die der eiszeitliche Rhonegletscher zurückgelassen hat. Die zehn grössten erinnern an ehemalige Forstmeister. Erst einem Bächlein folgend steigt man nun zu dem im Talboden liegenden Weiler Hueb ab. Geteerte Strässchen, Fuss- und Fahrwege führen an den auf sonnseitiger Terrasse gelegenen Höfen vorbei nach Krauchthal, das von den hellen Gebäuden des Thorbergs und von der markanten Chrüzflue eingerahmt wird.
Der Ortsname geht auf «Chrauch» (= «Chrump», Strassenbiegung) zurück und weist auf die auffälligen Windungen des Underbärgetals hin. Dieses weitgehend urtümliche Tal kann im Talboden durchwandert werden (Krauchthal–Underbärgetal–Burgdorf-Steinhof 2h). Wesentlich mehr Wegbiegungen mit schönen Ausblicken weist die Fortsetzung der Waldwanderung durchs Bannholz zum Weierhübeli beim Weiler Grauenstein auf. Herrlich ist die Sicht vom Rand des Glööriwaldes über die Dächer von Schleumen (nach Hindelbank 40 min), in die weite Ebene der unteren Emme und zum Jura. Schleumen gehört zur Gemeinde Mötschwil, deren Wappen mit einer silbernen Sichel in einem Ährenkranz auf die Fruchtbarkeit dieses Bauernlandes hinweist.Im Pleerwald kreuzt der Waldweg die Strasse Burgdorf–Krauchthal und führt in vielen Windungen zum Siebenwegeplatz. Nach dem Austritt aus dem Wald hat man plötzlich das schöne Stadtbild Burgdorfs mit Stadtkirche, Schloss und den vier Gisnauflühen vor sich. Kurz ist der Abstieg zur Station Burgdorf-Steinhof.
Profilbild von Berner Wanderwege
Autor
Berner Wanderwege
Aktualisierung: 04.07.2016
Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
762 m
Tiefster Punkt
527 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Wegearten

Asphalt 26,57%Naturweg 54,63%Pfad 16,80%Straße 1,98%
Asphalt
4,6 km
Naturweg
9,6 km
Pfad
2,9 km
Straße
0,3 km
Höhenprofil anzeigen

Sicherheitshinweise

Diese Route verläuft durchwegs auf Wanderwegen.

Weitere Infos und Links

Verein Berner Wanderwege, Bern, Tel.: 031 340 01 01, E-Mail: info@beww.ch, Homepage: www.bernerwanderwege.ch

Start

Ittigen (527 m)
Koordinaten:
SwissGrid
2'603'499E 1'202'485N
DD
46.973427, 7.484615
GMS
46°58'24.3"N 7°29'04.6"E
UTM
32T 384735 5203325
w3w 
Auf Karte anzeigen

Ziel

Burgdorf/Steinhof

Wegbeschreibung

Ittigen - Sädelbachhüttli - Krauchthal - Pleerwald - Burgdorf/Steinhof

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Koordinaten

SwissGrid
2'603'499E 1'202'485N
DD
46.973427, 7.484615
GMS
46°58'24.3"N 7°29'04.6"E
UTM
32T 384735 5203325
w3w 
///abgrund.besorgten.bekannte
Auf Karte anzeigen
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchempfehlungen des Autors

Wandervorschlag aus dem Wanderbuch Region Bern - Gantrisch, Wanderbuchreihe der BWW, bestellen unter: http://shop.bernerwanderwege.ch

Kartenempfehlungen des Autors

Swisstopo Wanderkarte 1:50'000 233T Solothurn

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

Wir empfehlen folgende Ausrüstung: Leichte Trekking-Schuhe, leichter Rucksack, Sonnenschutz, Regenjacke, Taschenapotheke, leichtes Picknick, genügend Flüssigkeit.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
mittel
Strecke
17,5 km
Dauer
4:50 h
Aufstieg
600 hm
Abstieg
600 hm
Höchster Punkt
762 hm
Tiefster Punkt
527 hm
Einkehrmöglichkeit Von A nach B

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
  • 2 Wegpunkte
  • 2 Wegpunkte
Strecke  km
Dauer : h
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.