Sprache auswählen
Tour hierher planen Tour kopieren
Wanderung empfohlene Tour

Dossenhütte

Wanderung · Berner Oberland
Verantwortlich für diesen Inhalt
Jungfrau Region Tourismus AG Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Dossenhütte
    Dossenhütte
    Foto: Jungfrau Region Tourismus AG/Hanspeter Bürgi
m 2500 2000 1500 1000 500 18 16 14 12 10 8 6 4 2 km
Anspruchsvolle Bergwanderung vom Rosenlaui zur Dossenhütte. Der Abstiegt folgt über das Urbachtal nach Innertkirchen.
schwer
Strecke 19,4 km
8:30 h
1.474 hm
2.170 hm
2.663 hm
633 hm

Der Normalzustieg zur Hütte beginnt im Rosenlaui. Diese thront wie ein Adlerhorst auf dem Grat zwischen dem Gstelli- und dem Dossenhorn. Der Bergweg führt durch eine imposante von Gletschern geschaffene Landschaft. Das erste Wegstück schlängelt sich durch den Schattenspendenden Tannenwald ins alpine Gelände. Über Stock, Stein und Moräne windet sich der Weg Meter für Meter nach oben. Die letzten 600 Höhenmeter bieten fast durchgängig Alpinwandergelände, was den Aufstieg besonders attraktiv macht. Schwierige Stellen sind mit Drahtseilen, Leitern und Tritten versehen.

Der grossartige auf die hochalpine Bergwelt lässt sich am besten bei Kaffee und Haslikuchen geniessen.

Der Abstieg ins Urbacktal führt zunächst in eine oft firngefüllte Mulde. Geröll, Gras und Felsschrofen wechseln sich beim Abstieg laufend ab. Dank der abwechslungsreichen Landschaft und dem faszinierenden Panorama treten die Strapazen in den Hintergrund.

Autorentipp

  • Besuch der Gletscherschlucht Rosenlaui
Profilbild von Martin Strahm
Autor
Martin Strahm
Aktualisierung: 03.05.2019
Schwierigkeit
schwer
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
Dossenhütte, 2.663 m
Tiefster Punkt
Innertkirchen, 633 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Wegearten

Höhenprofil anzeigen

Sicherheitshinweise

  • Der Weg verlangt Trittsicherheit und wird nur für schwindelfreie Personen empfohlen. Schwierige Stellen sind mit Drahtseilen, Leitern und Tritten versehen. Der Weg ist als alpiner Bergweg der Kategorie T4 gekennzeichnet. Bei schlechter Witterung, starken Regenfällen oder Gewitter sollte der Zustieg gemieden werden
  • Der Aufstieg gehört zu den anspruchsvolleren Hüttenzustiegen.
  • Bei schlechter Witterung, starken Regenfällen oder Gewitter sollte der Zustieg gemieden werden.
  • Bergwander-Check

Weitere Infos und Links

Start

Rosenlaui, Haltestelle Hotel (1.329 m)
Koordinaten:
SwissGrid
2'654'739E 1'170'095N
DD
46.679837, 8.154091
GMS
46°40'47.4"N 8°09'14.7"E
UTM
32T 435306 5169934
w3w 
Auf Karte anzeigen

Ziel

Innertkirchen MIB Bahnhof

Wegbeschreibung

Rosenlaui - Rosenlaui Biwak - Dossenhütte - Fleschen - Enzen - Schrätteren - Schmallauigädmer - Ürbachallmeind - Unterstock - Innertkirchen

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

Dank der zentralen Lage in Europa wird die Schweiz von über 12 Ländern mit Internationalen Zügen bedient. Innerhalb der Schweiz fahren Intercity-Züge von Basel und Luzern direkt in die Jungfrau Region. Reisende ab Zürich steigen in Bern um. Die Züge verkehren im Halbstundentakt

Anfahrt

PW Mit dem Auto sind verschieden Anfahrtsmöglichkeiten vorhanden. Ab Basel und Genf führt der schnellste Weg über Bern. Ab Zürich ist die Fahrt Richtung Luzern und Brünigpass am raschesten. Der Pass ist Sommer und Winter offen.

Von Süden führt die Anreise via Grimsel- oder Sustenpass in die Region. Die beiden Pässe sind nur im Sommer offen. Als Alternative steht der Simplonpass und anschliessend Lötschberg-Autoverlad zur Auswahl.

Die Anreise mit dem PW ins Rosenlaui ist gebührenpflichtig. Die Zahlstelle befindet sich oberhalb vom Restaurant Zwirgi. Für einen Hüttenbesuch (Tagesbesuch oder mit Übernachtung) reicht die Taxe von CHF 8.-. Parkplätze sind oberhalb des Hotels Rosenlaui oder bei der Gletscherschlucht vorhanden.

Routenplaner nach Meiringen

Parken

Am besten wird das Auto in Meiringen parkiert. Das Rosenlaui ist gut durch den ÖV erschlossen.

Koordinaten

SwissGrid
2'654'739E 1'170'095N
DD
46.679837, 8.154091
GMS
46°40'47.4"N 8°09'14.7"E
UTM
32T 435306 5169934
w3w 
///formten.versicherer.onkel
Auf Karte anzeigen
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchempfehlungen des Autors

Kartenempfehlungen des Autors

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

  • Die Sonneneinstrahlung ist in den Bergen erhöht. Sonnencreme mit hohem Schutzfaktor, Sonnenhut und Sonnenbrille mit UV-Schutz gehören auf jeden Fall ins Gepäck.
  • Ebenfalls im Sommer und bei schönem «Startwetter» muss warme Kleidung und einen Regenschutz dabei sein. Empfehlenswert ist das Schichtprinzip mit verschiedenen Lagen von Kleidern.
  • Aufgeladenes Mobiltelefon
  • Taschenapotheke
  • Gebirgstaugliche Schuhe mit Vibram Sohle


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
schwer
Strecke
19,4 km
Dauer
8:30 h
Aufstieg
1.474 hm
Abstieg
2.170 hm
Höchster Punkt
2.663 hm
Tiefster Punkt
633 hm
mit Bahn und Bus erreichbar Etappentour Einkehrmöglichkeit Geheimtipp

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
Strecke  km
Dauer : h
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.