Sprache auswählen
Tour hierher planen Tour kopieren
Wanderung empfohlene Tour

Blick über die Wipfel hinweg zu den Gipfeln

Wanderung · Schweiz
Verantwortlich für diesen Inhalt
Berner Wanderwege Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Foto: Berner Wanderwege
m 700 600 500 8 6 4 2 km
Keine anstrengende Gipfeltour und doch ein richtiges Bergerlebnis mit Auf-/Abstieg sowie phänomenaler Aussicht: Das ist die Wanderung zur Hohwacht. Der Aussichtsturm am höchsten Punkt der Route gewährt einen Blick über die Baumwipfel hinweg zu den Jurahöhen, zu den Hügeln des Emmentals und zu den Alpengipfeln. Lauschige Wald- und Weidewege, zwischendurch einige kurze Abschnitte auf Hartbelag.
leicht
Strecke 9,1 km
2:30 h
350 hm
300 hm
779 hm
527 hm
Von der Busstation Melchnau/Fabrik folgt man zunächst der Wanderroute Richtung Guger und Madiswil. Auf mässig ansteigendem Quartiersträsschen gelangt man im Zickzack hangaufwärts. Von der Aussichtsplattform Guger geniesst man eine schöne Aussicht auf das Dorf Melchnau. Dahinter geht es über die Kuppe des Hügelzugs zum Wald bei Rüppiswil, wo sich die Wanderrouten verzweigen: Während es geradeaus zum Bürgisweierbad und nach Madiswil weitergeht, gelangt man nach links zum Weiler Ghürn. Von dort geht es in kurzem, aber steilem Aufstieg zur Hohwacht hinauf. Auf der höchsten Erhebung zwischen den Tälern von Rot und Langete steht ein 21,5 m hoher Aussichtsturm, der wohl den umfassendsten Rundblick zwischen Napf und Jura gewährt. Der Jura ist vom Noirmont bis zur Lägern zu überblicken; der Alpenzeiger zuoberst auf dem Turm nennt gar 150 Gipfel vom Säntis bis zu den Freiburger Bergen. Der Name Hohwacht weist auf einen Chutz hin – eine in Form eines Dreiecks aufgebaute, mit Brennholz bestückte Pyramide. 156 solche Alarmzeichen waren im 17. Jh. über das ganze Gebiet des Alten Bern verteilt. Konnte der Wächter ein Rauch- oder Feuerzeichen auf einem benachbarten Chutz feststellen, so zündete er unverzüglich den ihm anvertrauten Holzstoss an. Drei Stunden nach dem Alarm auf dem Münsterturm in Bern brannten dank diesem ausgeklügelten Alarmsysten alle Warnfeuer von der Habsburg im Aargau bis nach Coppet am Genfersee und riefen die Regimenter zu den Sammelplätzen. In leichtem Abstieg geht es von der Hohwacht zum Schmidwald. Nach dessen Durchquerung zweigt man am Waldrand rechts ab und erreicht, über eine aussichtsreiche Hügelrippe weiter absteigend, den Weiler Wyssbach. Schon bald rücken die Gewerbebauten und Wohngebiete von Rohrbach ins Blickfeld.
Profilbild von Markus Schluep
Autor
Markus Schluep 
Aktualisierung: 21.11.2022
Schwierigkeit
leicht
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
779 m
Tiefster Punkt
527 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Wegearten

Asphalt 35,41%Naturweg 40,44%Pfad 14,82%Straße 9,32%
Asphalt
3,2 km
Naturweg
3,7 km
Pfad
1,3 km
Straße
0,8 km
Höhenprofil anzeigen

Einkehrmöglichkeiten

Gasthof Löwen - Melchnau
Bahnhof Restu

Sicherheitshinweise

Diese Route verläuft durchwegs auf Wanderwegen.

Weitere Infos und Links

Verein Berner Wanderwege, Bern, Tel.: 031 340 01 01, E-Mail: info@beww.ch, Homepage: www.bernerwanderwege.ch

Start

Melchnau (527 m)
Koordinaten:
SwissGrid
2'631'214E 1'225'875N
DD
47.183097, 7.850437
GMS
47°10'59.1"N 7°51'01.6"E
UTM
32T 412903 5226152
w3w 
///auszubilden.trikot.empfehlen
Auf Karte anzeigen

Ziel

Rohrbach

Wegbeschreibung

Melchnau - Ghürn - Hohwacht - Wyssbach - Rohrbach

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

Hinreise: mit dem Bus ab Langenthal nach Melchnau/Fabrik

Rückreise: Ab Rohrbach mit der Bahn

Koordinaten

SwissGrid
2'631'214E 1'225'875N
DD
47.183097, 7.850437
GMS
47°10'59.1"N 7°51'01.6"E
UTM
32T 412903 5226152
w3w 
///auszubilden.trikot.empfehlen
Auf Karte anzeigen
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchempfehlungen des Autors

Wandervorschlag aus dem Wanderbuch Kurzwanderungen, Wanderbuchreihe der Berner Wanderwege

Kartenempfehlungen des Autors

Swisstopo Wanderkarte 1:50'000 234T Willisau

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

Wir empfehlen folgende Ausrüstung: Leichte Trekking-Schuhe, leichter Rucksack, Sonnenschutz, Regenjacke, Taschenapotheke, leichtes Picknick, genügend Flüssigkeit, Mobiltelefon.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
leicht
Strecke
9,1 km
Dauer
2:30 h
Aufstieg
350 hm
Abstieg
300 hm
Höchster Punkt
779 hm
Tiefster Punkt
527 hm
mit Bahn und Bus erreichbar Von A nach B aussichtsreich

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
  • 5 Wegpunkte
  • 5 Wegpunkte
Strecke  km
Dauer : h
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.