Sprache auswählen
Tour hierher planen Tour kopieren
Wanderung empfohlene Tour

Auf der alten Poststrasse vom Langete-Tal ins Lueg-Gebiet

Wanderung · Schweiz
Verantwortlich für diesen Inhalt
Berner Wanderwege Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Foto: Berner Wanderwege, Berner Wanderwege
m 800 700 600 500 12 10 8 6 4 2 km
Höhenwanderung aus dem Tal der Langete an den Ursenbach, auf der alten Poststrasse durch herrlichen Wald und über aussichtsreiche Hügelrücken ins Lueggebiet. Wer gerne den Vor- und Hochalpen entgegenwandert, wählt die vorgegebene Richtung. Wer dagegen die Weite und das sanfte Band des Jura liebt, bevorzugt die Gegenrichtung. Teilstücke auf Hartbelag.
mittel
Strecke 12,7 km
3:30 h
539 hm
298 hm
815 hm
556 hm
Von der Station Kleindietwil aus quert man die Hauptstrasse Richtung Huttwil sowie die Langete und gelangt zur Hangkante, der man rund 300 m folgt. Nun geht es recht steil hinauf zu einem Wäldchen und danach zum weiten Schynesattel. Schöner Blick ins Tal mit dem gewundenen, von Bäumen gesäumten Langete-Lauf. Ebenfalls recht steil senkt sich der Weg nach Ursenbach hinunter. Beim Gasthof Löwen (erbaut 1779) wurden seinerzeit die Pferde gewechselt, als Ursenbach noch Zwischenstation der Pferdepost war. Die spätgotische Kirche enthält wertvolle Wappen- und Figurenscheiben von 1515 bis 1523. Eine davon stellt den hl. Ursus dar, dem hier einst eine Kapelle geweiht war und von dem der Dorfname abgeleitet wird. Nun hält man südwärts. Am Dorfrand zweigt eine breite Teerstrasse, stark steigend, zum Gehöft Berg ab. Bei dieser Strasse handelt es sich um dieselbe Strecke, auf der einst die Postkutsche fuhr, die dem oft morastigen Talboden auswich. Die nun folgende, fast einstündige Wanderung auf Naturwegen durch den Bergwald wird einzig bei den schön gelegenen Höfen von Blutte kurz unterbrochen.
An diese Häuser knüpft sich die Sage vom «Honigmicheli»: Dieser besorgte Fahrten zwischen Ursenbach und Waltrige bei Häusernmoos. Er soll seine Pferde öfter mit der Peitsche statt mit Hafer gefüttert haben. Keines stand diese Tortur lange durch. Zur Strafe für seine Schinderei habe er nach dem Tod keine Ruhe gefunden. Noch heute höre man ihn zuweilen um Mitternacht fluchen und mit der Peitsche knallen. Nach dem Austritt aus dem Wald erfreut der prächtige Blick über die Höhen des Friesenberg-Gebiets zum Jura. Oberhalb der Häuser von Mühleweg geht es hinunter zur Landstrasse Ursenbach–Häusernmoos und durch die Mulde zu den an der Tallehne stehenden stattlichen Höfen von Schangeneich. Der Talflanke folgend zu den von prächtiger Hofstatt umgebenen Häusern von Otterbach, dann dem Waldrand entlang zum Hof Schattschür. Prächtig ist die Sicht über die Schonegg hinweg ins grüne Hügelland des Emmentals. Am grossen Hof Chloster vorüber, dessen Name sich wohl von der einstigen Zugehörigkeit zum Kloster Rüegsau ableitet, gelangt man über Eggerdinge nach Affoltern i.E. Besonders gern besucht wird das stattliche Kirchdorf wegender prächtigen Alpensicht und der Schaukäserei.
Profilbild von Berner Wanderwege
Autor
Berner Wanderwege
Aktualisierung: 03.01.2020
Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
815 m
Tiefster Punkt
556 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Wegearten

Asphalt 17,96%Naturweg 71,25%Pfad 10,35%Straße 0,41%
Asphalt
2,3 km
Naturweg
9 km
Pfad
1,3 km
Straße
0,1 km
Höhenprofil anzeigen

Sicherheitshinweise

Diese Route verläuft ausschliesslich auf signalisierten Wegen der Kategorie Wanderweg

 

Weitere Infos und Links

Verein Berner Wanderwege, Bern, Tel.: 031 340 01 01, E-Mail: info@beww.ch, Homepage: www.bernerwanderwege.ch

Start

Kleindietwil (560 m)
Koordinaten:
SwissGrid
2'626'732E 1'221'774N
DD
47.146404, 7.791068
GMS
47°08'47.1"N 7°47'27.8"E
UTM
32T 408342 5222142
w3w 
///bittest.suchte.sowohl
Auf Karte anzeigen

Ziel

Affoltern i.E.

Wegbeschreibung

Kleindietwil - Ursenbach - Bergwald - Mühleweg - Affoltern i.E.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Koordinaten

SwissGrid
2'626'732E 1'221'774N
DD
47.146404, 7.791068
GMS
47°08'47.1"N 7°47'27.8"E
UTM
32T 408342 5222142
w3w 
///bittest.suchte.sowohl
Auf Karte anzeigen
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchempfehlungen des Autors

Wandervorschlag aus dem Wanderbuch Emmental - Oberaargau, Wanderbuchreihe der BWW, bestellen unter: http://shop.bernerwanderwege.ch

Kartenempfehlungen des Autors

Swisstopo Wanderkarte 1:50'000 234T Willisau, bestellen unter: http://shop.bernerwanderwege.ch

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

Wir empfehlen folgende Ausrüstung: Leichte Trekking-Schuhe, leichter Rucksack, Sonnenschutz, Regenjacke, Taschenapotheke, leichtes Picknick, genügend Flüssigkeit.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
mittel
Strecke
12,7 km
Dauer
3:30 h
Aufstieg
539 hm
Abstieg
298 hm
Höchster Punkt
815 hm
Tiefster Punkt
556 hm
Einkehrmöglichkeit Von A nach B

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
  • 2 Wegpunkte
  • 2 Wegpunkte
Strecke  km
Dauer : h
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.