Sprache auswählen
Tour hierher planen Tour kopieren
Wanderung empfohlene Tour

«Ämme-Grien», «Chatzestile» und Jägerlatein

Wanderung · Burgdorf
Verantwortlich für diesen Inhalt
Berner Wanderwege Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Foto: Zivil Dienst, Naturhistorisches Museum Bern
m 520 500 480 460 14 12 10 8 6 4 2 km

Emme-Uferweg wechselweise am linken und am rechten Ufer des Flusses (beide Uferwege sind signalisiert). Am Weg der eindrückliche Kirchhügel von Kirchberg, die Emme-Birne bei Aefligen – eine Renaturierungslandschaft, die sich mit ihren «Grien»-Bänken (Kiesbänken) vorzüglich als Tummelplatz für Familien eignet –, Auenwälder mit weitflächigen Schachtelhalm-Beständen (Chatzestil = Schachtelhalm) und Schloss Landshut mit dem Schweizerischen Museum für Wild und Jagd. Wenig Hartbelag.

leicht
Strecke 15,3 km
3:40 h
10 hm
70 hm
534 hm
467 hm

In Burgdorf durch die Unterführung auf der Ostseite des Bahnhofs, dann Richtung Emme halten. Ein gepflegter Spazierweg, später ein schmaler Pfad, folgt der Emme durch einen stattlichen Schachenwaldstreifen. Friedlich windet sich der Fluss normalerweise zwischen den Kiesbänken dahin. Noch im 18. Jh. war das Emmebett bei Kirchberg 150 m breit. Wegen mangelnder Fliessgeschwindigkeit des Wassers blieb das Geschiebe liegen und die Flusssohle begann sich in gefährlichem Ausmass zu heben. Die spätere Eindämmung der Emme hatte gegenteilige Folgen, indem die Sohlenerosion so stark zunahm, dass der Grundwasserspiegel in der Umgebung absackte. Dazu lagert der Fluss gegenwärtig jährlich bis zu 30'000 m3 Geröll in die Aare ab. Mit den sogenannten Emme-Birnen wird nun versucht, Gegensteuer zu geben. In Alchenflüh wechselt man nach Kirchberg hinüber. Rechts steht auf einem Hügel die weithin sichtbare Kirche. Schöner Aussichtspunkt. Der gepflegte Spazierweg wandelt sich emmeabwärts zum schmalen Uferpfad. In Aefligen wechselt man erneut zur gegenüber liegenden Uferpartie, weil dort die Kiesbänke besser zugänglich sind. Bald gelangt man zur Emme-Birne, einer künstlich erstellten Flussbetterweiterung, die sich nun auf natürliche Weise weiter entwickelt. Die sich immer wieder verändernden Kiesbänke mit dem rundgeschliffenen «Ämme-Grien» laden zum Verweilen ein. Im Auenwald sind stellenweise dichte Bestände von Schachtelhalmen und Lianen des wilden Hopfens und der Waldrebe zu finden. Über Pkt. 481 geht es zwischen Emme und Urtenen zur Bätterkinden-Brücke. Den krönenden Abschluss der Wanderung bildet der Abstecher zum Wasserschloss Landshut in der Nähe von Utzenstorf.

Profilbild von Markus Schluep
Autor
Markus Schluep 
Aktualisierung: 14.11.2022
Schwierigkeit
leicht
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
534 m
Tiefster Punkt
467 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Wegearten

Naturweg 84,68%Straße 15,32%
Naturweg
13 km
Straße
2,4 km
Höhenprofil anzeigen

Einkehrmöglichkeiten

Restaurant Pizzeria Bernerhof - Burgdorf
Hotel Berchtold - Burgdorf

Sicherheitshinweise

Diese Route verläuft ausschliesslich auf signalisierten Wegen der Kategorie Wanderweg

Weitere Infos und Links

Verein Berner Wanderwege, Bern, Tel.: 031 340 01 01, E-Mail: info@beww.ch, Homepage: www.bernerwanderwege.ch

Start

Burgdorf (533 m)
Koordinaten:
SwissGrid
2'613'918E 1'212'173N
DD
47.060439, 7.621827
GMS
47°03'37.6"N 7°37'18.6"E
UTM
32T 395342 5212802
w3w 
///vogel.schnell.unkaputtbar
Auf Karte anzeigen

Ziel

Utzenstorf

Wegbeschreibung

Burgdorf-Kirchberg-Emme-Birne-Landshut-Utzenstorf

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Koordinaten

SwissGrid
2'613'918E 1'212'173N
DD
47.060439, 7.621827
GMS
47°03'37.6"N 7°37'18.6"E
UTM
32T 395342 5212802
w3w 
///vogel.schnell.unkaputtbar
Auf Karte anzeigen
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchempfehlungen des Autors

Wanderbuch Emmental-Oberaargau der Berner Wanderwege

Kartenempfehlungen des Autors

Swisstopo Wanderkarte 1:50'000 233T Solothurn

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

Wir empfehlen folgende Ausrüstung: Leichte Trekking-Schuhe, leichter Rucksack, Sonnenschutz, Regenjacke, Taschenapotheke, leichtes Picknick, genügend Flüssigkeit, Mobiltelefon.


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
leicht
Strecke
15,3 km
Dauer
3:40 h
Aufstieg
10 hm
Abstieg
70 hm
Höchster Punkt
534 hm
Tiefster Punkt
467 hm
Einkehrmöglichkeit kulturell / historisch botanische Highlights

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
  • 5 Wegpunkte
  • 5 Wegpunkte
Strecke  km
Dauer : h
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.