Sprache auswählen
Tour hierher planen Tour kopieren
Skitour empfohlene Tour Etappentour

Tour de Soleil

Skitour · Goms
Verantwortlich für diesen Inhalt
ÖAV Alpenverein Edelweiss Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Foto: Mario Kempf / alpin-blog.com, ÖAV Alpenverein Edelweiss
m 3500 3000 2500 2000 1500 1000 120 100 80 60 40 20 km
Mehrtätige, hochalpine Skidurchquerung von Realp (nahe Andermatt) bis Binntal (nahe Fiesch) mit Hüttenübernachtungen.
schwer
Strecke 129,3 km
34:30 h
9.718 hm
9.720 hm
3.464 hm
1.513 hm

Eine der mäßig bekannten Routen ist die Tour de Soleil mit Startpunkt in Realp und Endziel im Binntal. Man bewegt sich primär von Nordosten nach Südwesten, bleibt stets über 1.800m Seehöhe und übernachtet auf schweizerischen sowie italienischen Hütten. Die Berge haben nicht unbedingt klingende Namen, sind jedoch teilweise durchaus technisch fordernd und liegen oftmals um oder knapp über der 3.000er Marke.

Die Route lässt einige Varianten sowie Abstecher zu – je nach Zeit, Lust, und Laune. Vorteilhaft ist, dass die Muss-Tagesetappen bei entsprechender Planung relativ kurz (bis 1.200hm) gehalten werden können und man dafür Nachmittagstouren mit leichtem Gepäck ab der Hütte unternehmen kann. Das schont den Rücken und erweitert den Bewegungsradius.

Geparkt wird das Auto in Realp in Bahnhofsnähe und retour geht es komfortabel mit der SBB (Schweizerische Bahn). Dies hat den Vorteil, dass man zwischendurch ggf. auch abbrechen könnte, sofern beispielsweise das Wetter nicht mitspielt.

Autorentipp

Der Routenverlauf ist insofern gut, da man sich der Sonne entgegen bewegt. Heißt jedoch eher Frühjahrsfirn und wenig Nordhang-Pulver.
Profilbild von Mario Kempf / alpin-blog.com
Autor
Mario Kempf / alpin-blog.com 
Aktualisierung: 20.04.2022
Schwierigkeit
schwer
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Gefahrenpotenzial
Höchster Punkt
3.464 m
Tiefster Punkt
1.513 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Exposition
NOSW

Wegearten

Höhenprofil anzeigen

Sicherheitshinweise

Grundsätzlich guter Handyempfang. 

Achtung: Vorab bzw. Schießplänen der Schweizer Armee informieren. 

Weitere Infos und Links

Weshalb Skidurchqerungen in der Schweiz

Die Schweizer Alpen eignen sich hervorragend für mehrtägige Durchquerungen. Dies hat mehrere Gründe:

  • Hervorragendes (kostenloses) Kartenmaterial dank Swisstopo
  • Umfassende Führerliteratur
  • Sehr gute Hütteninfrastruktur
  • Flexible Transfermöglichkeiten mit öffentlichen Verkehrsmitteln
  • Professionelles Rettungswesen (REGA) inkl. relativ guter Mobilfunknetze im alpinen Gelände

Klar sein sollte man sich, dass es für solche Unternehmungen neben guten planerischen Fähigkeiten (Kartenlesen, Orientierung, Zeitmanagement, …), eine gute (idealerweise homogene) Gruppe mit entsprechenden Fähigkeiten (Technik, Kondition) und etwas Glück (Wetter, Bedingungen, Schneelage) braucht.

Start

Realp (nahe Andermatt) (1.550 m)
Koordinaten:
DD
46.594778, 8.500578
GMS
46°35'41.2"N 8°30'02.1"E
UTM
32T 461745 5160256
w3w 
///millionen.filmte.andere
Auf Karte anzeigen

Ziel

Binntal (nahe Fiesch)

Wegbeschreibung

Tag1: Anreise nach Realp; Aufstieg Rotondohütte; Nachmittagstour aufs Rottällihorn

Tag2: Witenwasserenstock (Überschreitung) – Passo di Rotondo (Versuch Pizzo Rotondo) – Im Cher – Sidelenlücke – Alpe di Cruina – Capanna Corno Gries

Tag3: Comopass – Griesgletscher – Blinnenhorn – Rifugio Claudio e Bruno; Nachmittagstour Blinnenjoch

Tag4: Lago del Sabbione – Ofenhorn – Lago di Vannino – Passo Busin – Lago Busin Inferiore – Lago Busin Superiore – Bocchetta della Valle – Alpe della Valle – Lago Di Devero – Crampiolo – Rifugio Castiglioni

Tag5: Schwarzhorn – Furggulti – Schäre – Fäld (Binntal); Taxi nach Fiesch; SBB nach Realp; Aufstieg Hotel Tiefenbach (am Furkapass)

Tag6: Galenstock (Versuch) – Hotel Tiefenbach – Realp; Heimreise

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

Mit der SBB (Bahn) direkt nach Realp. Vom Bahnhof 5-10min Ski tragen Richtung Talschluss.

Anfahrt

Mit dem Auto direkt bis zum Parkplatz in Realp.

Parken

Am Ortsanfang oder -ende. Jeweils kostenpflichtig. Am günstigsten ist es beim Parkplatz ganz am Ende (nach der Brücke). Mehrtagestickets gibt es beim SBB-Schalter bei der Autoverlad.

Koordinaten

DD
46.594778, 8.500578
GMS
46°35'41.2"N 8°30'02.1"E
UTM
32T 461745 5160256
w3w 
///millionen.filmte.andere
Auf Karte anzeigen
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchempfehlungen des Autors

Diverse SAC Führer

Kartenempfehlungen des Autors

Div. Swisstopo Blätter notwendig oder online-Version ausdrucken. 

Ausrüstung

Hochalpine Winterausrüstung inkl. leichter Gletscherausrüstung (Gurt, Seil, Metallware, Leichtsteigeisen, Leichtpickel). 

Es braucht in der Regel keine Eisausrüstung - Leichtware genügt. 

Wer in der Hüttensaison unterwegs ist braucht keinen dicken Schlafsack, sondern nur einen dünnen Hüttenschlafsack bzw. Inlay. 

Helm ist nicht unbedingt notwendig, da kaum Stein-/Eisschlaggefahr vorhanden. Fürs Skifahren ist er aber natürlich immer sinnvoll. 


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
schwer
Strecke
129,3 km
Dauer
34:30 h
Aufstieg
9.718 hm
Abstieg
9.720 hm
Höchster Punkt
3.464 hm
Tiefster Punkt
1.513 hm
mit Bahn und Bus erreichbar Von A nach B Etappentour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit Skihochtour freies Gelände
1600 m 1800 m
Vormittag
1600 m 1800 m
Nachmittag

Lawinenlage

·

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
  • 6 Etappen
empfohlene Tour Schwierigkeit mittel Etappe 1
Strecke 12,1 km
Dauer 5:00 h
Aufstieg 1.460 hm
Abstieg 446 hm

1. Tag der Tour de Soleil inkl. Anreise bis Realp, Aufstieg Rotondohütte und einer kleinen, feinen Nachmittagstour aufs Rottällihorn --------- ...

von Mario Kempf / alpin-blog.com,   alpenvereinaktiv.com
empfohlene Tour Schwierigkeit schwer Etappe 2
Strecke 17,8 km
Dauer 9:00 h
Aufstieg 1.866 hm
Abstieg 2.124 hm

Ein langer Tourentag mit vielen Höhen- sowie Streckenmetern erwartet uns heute. Inkl. rassigem Gipfelanstieg gleich zu Beginn.  ----------- ...

von Mario Kempf / alpin-blog.com,   alpenvereinaktiv.com
empfohlene Tour Schwierigkeit mittel Etappe 3
Strecke 19,5 km
Dauer 9:00 h
Aufstieg 1.639 hm
Abstieg 1.260 hm

Von der Schweiz geht's über das Blinnenhorn nach Italien - inkl. Nachmittagsabstecher ----------- Weitere Infos & vollständiger Bericht: http: ...

von Mario Kempf / alpin-blog.com,   alpenvereinaktiv.com
empfohlene Tour Schwierigkeit mittel Etappe 4
Strecke 20,7 km
Dauer 8:00 h
Aufstieg 1.352 hm
Abstieg 2.245 hm

4. Etappe der Tour de Soleil ---------- Weitere Infos & vollständiger Bericht: http://www.alpin-blog.com/skidurchquerung-tour-de-soleil-ch/

von Mario Kempf / alpin-blog.com,   alpenvereinaktiv.com
empfohlene Tour Schwierigkeit mittel Etappe 5
Strecke 10,9 km
Dauer 11:00 h
Aufstieg 1.461 hm
Abstieg 1.593 hm

Über das eindrucksvolle Schwarzhorn gehts on Italien zurück in die Schweiz und mit dem Zug retour zum Ausgangspunkt.  ------ Weitere Infos & ...

von Mario Kempf / alpin-blog.com,   alpenvereinaktiv.com
empfohlene Tour Schwierigkeit mittel Etappe 6
Strecke 15,9 km
Dauer 7:00 h
Aufstieg 1.314 hm
Abstieg 1.917 hm

Heute versuchen wir den Gipfel des Galenstock; danach geht es zurück ins Tal und weiter nach Hause.  ------ Weitere Infos & vollständiger ...

von Mario Kempf / alpin-blog.com,   alpenvereinaktiv.com
Strecke  km
Dauer : h
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.