Sprache auswählen
Tour hierher planen Tour kopieren
Skitour empfohlene Tour

Skihochtour auf das Finsteraarhorn in den Berner Alpen

Skitour · Berner Oberland
Verantwortlich für diesen Inhalt
ALPIN - Das Bergmagazin. Verifizierter Partner 
  • Das Finsteraarhorn über dem Fieschergletscher im Luftbild.
    Das Finsteraarhorn über dem Fieschergletscher im Luftbild.
    Foto: Robert Bösch, ALPIN - Das Bergmagazin.
m 4500 4000 3500 3000 7 6 5 4 3 2 1 km Finsteraarhornhütte SAC/CAS Finsteraarhorn Hugisattel Hugisattel Frühstücksplatz Frühstücksplatz

Das Dach der Berner Alpen

Überall von Gletschern umgeben, besticht der höchste Berner Gipfel mit der absoluten Eleganz seiner Linien - und bietet eine Skihochtour der Extraklasse.

schwer
Strecke 7,3 km
7:00 h
1.240 hm
1.240 hm
4.273 hm
3.010 hm
Das Finsteraarhorn im Herzen der Berner Alpen liegt ein wenig ab vom Schuss. Egal welchen Ausgangspunkt man wählt, allein der Hüttenzustieg ist eine veritable Tagestour. So wird man das Finsteraarhorn nur selten als solitären Gipfel mit Ski besteigen wollen, sondern immer in eine mehrtägige Skirunde durch das Berner Oberland mit einbinden. Die gängigsten Hüttenzustiege zur Finsteraarhornhütte nehmen ihren Ausgang hoch oben an der Bergstation der Jungfraubahn am Jungfraujoch: In der Regel fährt man von der Bergstation über den Jungfraufirn ab zum Konkordiaplatz und wechselt über die Grünhornlücke nach Osten hinüber auf den Fieschergletscher, den man zum Skidepot unter der Hütte quert. Über eine kurze Leiter und auf schmalem Pfad die knapp 50 Höhenmeter hinauf zur Hütte. Insgesamt 670 Höhenmeter Aufstieg und 1180 Höhenmeter Abfahrt, 3 - 4 Std. Der steile, südwestseitige Gipfelanstieg mit langem Blockgrat zum Abschluss verlangt stabile Frühlings-Firnverhältnisse.

Autorentipp

Wer etwas Zeit mitbringt, erreicht die Finsteraarhornhütte über die Mönchsjochhütte und die beiden Viertausender Hinter- und Gross-Fiescherhorn.
Profilbild von Robert Demmel
Autor
Robert Demmel
Aktualisierung: 03.02.2022
Schwierigkeit
schwer
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Gefahrenpotenzial
Höchster Punkt
Finsteraarhorn, 4.273 m
Tiefster Punkt
Skidepot unter der Finsteraarhornhütte, 3.010 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Exposition
NOSW

Wegearten

Höhenprofil anzeigen

Einkehrmöglichkeiten

Finsteraarhornhütte SAC/CAS

Sicherheitshinweise

Sicher auf Skitour: 10 Empfehlungen des DAV

Unsere Haftung für Inhalte findet ihr hier.

Weitere Infos und Links

INFO

Jungfrauregion Tourismus, Kammistraße 13, CH-3800 Interlaken, Tel. +41 33 5214343, jungfrauregion.swiss

 

TALORT

Grindelwald, 1034 m.

 

HÜTTE

Finsteraarhornhütte, 3048 m, SAC Sektion Oberhasli, bewirtschaftet Mitte März bis Ende Mai, 3 - 4 Std. vom Jungfraujoch über Konkordiaplatz und Grünhornlücke,  Tel. Tal +41 33 8535734, Tel. Hütte +41 33 8552955, finsteraarhornhuette.ch

 

BERGFÜHRER

Andreas Abegglen, Dorfstraße 177, CH-3818 Grindelwald, Tel. mobil +41 79 6029827, eigerguide.ch

 

BERGBAHN

Wengernalpbahn und Jungfraubahn, Rail Info Interlaken, Tel. +41 33 8287233, jungfrau.ch

 

GEHZEITEN

Finsteraarhornhütte - Hugisattel, 1040 Hm, Zeit: 4 Std.

Hugisattel - Nordwestgrat - Gipfel, 200 Hm, Zeit: 1 Std.

Abstieg zum Hugisattel, 200 Hm, Zeit: 1 Std.

Abfahrt zur Hütte, 1040 Hm, Zeit: 1 Std.

Start

Finsteraarhornhütte, 3048 m (3.048 m)
Koordinaten:
SwissGrid
2'651'844E 1'152'520N
DD
46.521979, 8.114278
GMS
46°31'19.1"N 8°06'51.4"E
UTM
32T 432064 5152426
w3w 
///offlinebetrieb.grundriss.verhindern
Auf Karte anzeigen

Ziel

Finsteraarhornhütte, 3048 m

Wegbeschreibung

Von der Finsteraarhornhütte steigt man den Hüttenweg nach Norden hinab zu einem steilen Hang, der sich Richtung Nordosten aufbäumt. Von nun an geht's bergauf, bei guten Verhältnissen mit Ski, bei pickelhartem Harsch auch mal mit Steigeisen. Weiter oben gelangt man auf den etwas flacheren Gletscher, über den man in weiten Schleifen nach Norden bis in eine Mulde aufsteigt, aus der über einen steilen Hang eine Lücke im Südwestgrat des Finsteraarhorns (Frühstücksplatz, 3616 m) erreicht wird. Jenseits wird - wiederum je nach Verhältnissen mit Ski oder Steigeisen - auf den Hugigletscher gequert, den man oberhalb einer massiven Spaltenzone erreicht. Über die breite Gletscherrampe in weiten Kehren hinauf in den Hugisattel, wo die Ski zurückbleiben. Der lange kombinierte Gratanstieg über den Nordwestgrat hält sich zunächst in der Westflanke, später meist direkt an der Gratkante oder nur leicht rechts davon. Im oberen Gratteil sind Stellen II zu klettern, ehe man über einen kurzen steilen Firnkamm das flachere Gipfeldach erreicht. Abstieg und Abfahrt auf der gleichen Route.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

Der Talort Grindelwald ist aus allen deutschen Regionen über Interlaken mit den Schweizer Bundesbahnen (SBB) und der Berner Oberland-Bahn bestens zu erreichen.

Anfahrt

Aus Deutschland über Zürich und Luzern oder Basel und Bern nach Interlaken. Von dort auf der Hauptstraße Richtung Zweilütschinen und nach Grindelwald. Mit der Wengeralpbahn zur Kleinen Scheidegg, umsteigen in die Jungfraubahn und weiter ins Jungfraujoch. Durch den Sphinxstollen erreicht man den Gletscher.

Parken

In Grindelwald gibt es zwei öffentliche Parkhäuser, "Eiger" und "Sportzentrum" mit insgesamt gut 400 Stellplätzen.

Punkt direkt in Google-Maps anzeigen.

Koordinaten

SwissGrid
2'651'844E 1'152'520N
DD
46.521979, 8.114278
GMS
46°31'19.1"N 8°06'51.4"E
UTM
32T 432064 5152426
w3w 
///offlinebetrieb.grundriss.verhindern
Auf Karte anzeigen
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchempfehlungen des Autors

Daniel Anker: Skitourenführer Berner Oberland - Zwischen Gstaad und Meiringen, Rother Bergverlag, 2016.

Der Tourentipp stammt aus der Rubrik "von oben" aus ALPIN 2+3 | 2022. Das Heft könnt ihr hier bestellen.

Weitere Touren wie diese lesen? ALPIN jetzt als Print- oder E-Paper-Ausgabe im Probeabo testen und tolle Prämie sichern! Mehr Infos dazu hier.

Kartenempfehlungen des Autors

Swisstopo, 1:50.000, Blatt 264 S Jungrau - Mürren, Lötschental, Aletschgletscher.

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

Skihochtourenausrüstung.

Das darf bei keiner Skitour fehlen: die ALPIN-Checkliste Skitour.

Alle ALPIN-Tests zum Thema Skitour findet ihr hier.

Alles was euch noch für diese Tour fehlt, gibt es im ALPIN-Shop.


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
schwer
Strecke
7,3 km
Dauer
7:00 h
Aufstieg
1.240 hm
Abstieg
1.240 hm
Höchster Punkt
4.273 hm
Tiefster Punkt
3.010 hm
mit Bahn und Bus erreichbar Hin und zurück Gipfel-Tour Skihochtour freies Gelände
1600 m 1800 m
Vormittag
1600 m 1800 m
Nachmittag

Lawinenlage

·

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
  • 4 Wegpunkte
  • 4 Wegpunkte
Strecke  km
Dauer : h
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.