Sprache auswählen
Tour hierher planen Tour kopieren
Skitour empfohlene Tour

Mittaghorn (3892 m) von Hollandiahütte mit Abfahrt nach Blatten

Skitour · Berner Alpen
Verantwortlich für diesen Inhalt
alpenvereinaktiv.com Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Nach einem frühen und kalten Start kommt endlich die Sonne. Unser Ziel ist der Gipfel am rechten Rand.
    Nach einem frühen und kalten Start kommt endlich die Sonne. Unser Ziel ist der Gipfel am rechten Rand.
    Foto: Georg Rothwangl, alpenvereinaktiv.com
m 5000 4500 4000 3500 3000 2500 2000 1500 1000 18 16 14 12 10 8 6 4 2 km Hollandiahütte SAC Mittaghorn Blatten (Lötschen), Post
Tolle Skihochtour mit einer laaaangen Abfahrt ins Lötschental. Beim Aufstieg zum Mittaghorn gilt es eine kurze Felspassage und einen Firngrat zu meistern. Die Abfahrt führt von steilen Gletscherhängen bis zu lieblichen Wiesen.
schwer
Strecke 18,6 km
7:00 h
636 hm
2.323 hm
3.892 hm
1.531 hm
So toll können zweieinhalb Tage sein. Nach dem Aufstieg zur Hollandiahütte über das Jungfraujoch geht es früh am nächsten Morgen los. Die ersten Sonnenstrahlen werden mit Freude empfangen, vor allem wenn die Fingerspitzen schon empfindlich kalt sind. Der Südgrat zum Mittaghorn lässt die Herzen von Allroundalpinisten höher schlagen. Der Ausblick von Gipfel reicht über weite Teile des Berner Oberlands mit Jungfrau, Aletschhorn, Finsteraarhorn und Tiefblicke nach Norden. Wer möchte kann nach dieser Tour auch wieder zurück zur Hollandiahütte oder zu Konkordiahütte. Wir wählten die Abfahrt nach Blatten im Lötschtal. 

Autorentipp

Die Hollandiahütte ist eine Nächtigung wert - sehr nettes Personal, super Küche, gemütliches Ambiente und unglaublicher Ausblick bei Tag und Nacht (Sternenhimmel) von der Terrasse. 
Profilbild von Georg Rothwangl
Autor
Georg Rothwangl 
Aktualisierung: 02.03.2017
Schwierigkeit
schwer
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
Mittaghorn, 3.892 m
Tiefster Punkt
Blatten, 1.531 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Exposition
NOSW

Wegearten

Asphalt 9,52%Naturweg 0,07%Pfad 27,38%Weglos 63%
Asphalt
1,8 km
Naturweg
0 km
Pfad
5,1 km
Weglos
11,7 km
Höhenprofil anzeigen

Sicherheitshinweise

Teilweise große Serac- und Spaltenzonen, unbedingt mit angezogenem Gurt und passender Ausrüstung abfahren. Die Tour sollte nur bei guter Sicht unternommen werden. 

Weitere Infos und Links

Jungfraujochbahn: http://www.jungfrau.ch/tourismus/ausflugsziele/jungfraujoch-top-of-europe/erlebnisse/

Hollandiahütte: http://www.hollandiahuette.ch/

Busverbindung Lötschental: https://www.postauto.ch/pag-startseite/pag-reisen-und-freizeit/pag-freizeitklick/pag-angebote/pag-bl-loetschental-linie/pag-angebot-detail.htm

Tourismus Lötschental: http://www.loetschental.ch/de/meta/home

Start

Hollandiahütte (3.215 m)
Koordinaten:
SwissGrid
2'640'062E 1'147'256N
DD
46.475435, 7.960283
GMS
46°28'31.6"N 7°57'37.0"E
UTM
32T 420184 5147398
w3w 
///börsennotiert.ortsgruppen.dorfbevölkerung
Auf Karte anzeigen

Ziel

Blatten

Wegbeschreibung

Von der Hütte geht es kurz in nördlicher Richtung über einen etwas steileren Hang, dann wird es gleich sehr flach. Immer östlich parallel zum Kammverlauf des Anuchnubel geht es im weiten Gletscherbecken bergauf. Kurz vor dem Anujoch über den Hang hinauf zum Joch. Die Spuranlage hier hängt von den Spalten und Seracs ab.

Beim Anujoch die Ski auf dem Rucksack verstauen und Steigeisen anlegen. Es folgt eine kurze Passage auf einem Felsgrat. Die Schlüsselstelle der Tour ist eine ca. 3 Meter hohe Abkletterstelle. Diese kann von oben oder unten über je einen Bohrhaken gesichert werden. Danach geht es über einen konstant steilen Firngrat immer den Gipfel entgegen. Dabei haben wir auch gleich Einblicke in die Südflanke - eine Abfahrtsoption mit Stellen bis 42 Grad. Die letzten 300 Meter zum Gipfel sind flach und wenig anspruchsvoll. 

Vom Gipfel geht es ca. 50 Meter zurück entlang der Aufstiegsspur und dann über die Westflanke hinunter auf den Anungletscher. Sollte die Randkluft sehr ausgeprägt sein, dann kann es notwendig sein eine Seilverankerung zu bauen. Zwischen 3.600 und 3.300 Meter Höhe gibt es zahlreiche Seraczonen links und rechts der Abfahrtsspur. Hier sollte kontrolliert und achtsam gefahren werden. Danach folgen weite Hänge die bei passendem Firn traumhaft sind. Auf 2.358 Meter Höhe steht die Anenhütte diese kann als Rastpunkt angesteuert werden. Wir blieben allerdings deutlich östlich davon und fuhren zwischen felsigen Passagen bis auf Langgletscher ab. 

Nun immer entlang des Talgrundes bzw. dem Wanderweg folgen bis Gletscherstafel erreicht wird. Wenn die Straße von Blattern schon geöffnet ist (bei uns Mitte April war sie noch zu) kann ab hier mit dem Taxi gefahren werden. Wenn nicht, dann auf der südlichen Bachseite bleiben und (so lange der Schnee es erlaubt) in Richtung Blattern abfahren. Manchmal muss das letzte Stück zu Fuß bewältigt werden. Direkt in Blattern befindet sich die Bushaltestelle. 

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

Die Abreise lässt sich optimal mit öffentlichen Verkehrsmitteln gestalten. Der Postbus fährt von Blatten jede Stunde zum Südportal des Lötschbergtunnels von dort fahren regelmäßig Züge sowohl in Richtung Rhone-Tal als auch in Richtung Bern/Interlaken.

Anfahrt

Es gibt mehrere Möglichkeiten um zum Ausgangspunkt Hollandiahütte zu gelangen. Einer findet sich unter folgender Tourenbeschreibung: Hollandiahütte vom Jungfraujoch.

Parken

Gleich auf der Terrasse der Hollandiahütte :-)

Koordinaten

SwissGrid
2'640'062E 1'147'256N
DD
46.475435, 7.960283
GMS
46°28'31.6"N 7°57'37.0"E
UTM
32T 420184 5147398
w3w 
///börsennotiert.ortsgruppen.dorfbevölkerung
Auf Karte anzeigen
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartenempfehlungen des Autors

Schweizer Landeskarte 1249 Finsteraarhorn, 1:25.000; eventuell auch 1268 Lötschental und 1248 Mürren.

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

Komplette Skihochtourenausrüstung inkl. Schaufel, Sonde, LVS, Erste-Hilfe-Paket, Mobiltelefon, Navigationsunterstützung bei schlechter Sicht (Karte, Kompass, GPS, alpenvereinaktiv.com-App), Pickel, Steigeisen, Gurt, Material für Spaltenbergung. 

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
schwer
Strecke
18,6 km
Dauer
7:00 h
Aufstieg
636 hm
Abstieg
2.323 hm
Höchster Punkt
3.892 hm
Tiefster Punkt
1.531 hm
mit Bahn und Bus erreichbar aussichtsreich Einkehrmöglichkeit Gipfel-Tour Skihochtour freies Gelände Von A nach B
1600 m 1800 m
Vormittag
1600 m 1800 m
Nachmittag

Lawinenlage

·

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
  • 3 Wegpunkte
  • 3 Wegpunkte
Strecke  km
Dauer : h
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.