Sprache auswählen
Tour hierher planen Tour kopieren
Pilgerweg Etappe 87

Jerusalemweg: Fribourg - Schwarzenburg

Pilgerweg · Fribourg
Verantwortlich für diesen Inhalt
Pilgerwege Europa Verifizierter Partner 
Karte / Jerusalemweg: Fribourg - Schwarzenburg
m 900 800 700 600 500 20 18 16 14 12 10 8 6 4 2 km Sodbachbrügg Niedermonten Fribourg, Bahnhof Heitenried Schönberg Sankt Antoni Uebewil Tafers La Sarine
schwer
Strecke 20,2 km
5:30 h
450 hm
280 hm
801 hm
537 hm
Vom Bahnhof aus wandern wir durch die Altstadt, kommen nochmals an der Kathedrale vorbei und steigen dann ab zur Bernbrücke über die Saane. Diese Brücke war einst die einzige Verbindung von Fribourg Richtung Osten. Am anderen Ufer der Saane steigen wir der alten Stadtmauer entlang wieder steil auf in den Stadtteil Uebewil. Der Weg via Tafers bis vor St. Antoni ist dann sehr flach und führt an vielen Kapellen und Wegkreuzen vorbei.
Der Aufstieg nach St. Antoni erfolgt auf einem in Sandstein gemeisselten Weg. Oben angekommen haben wir von der katholischen Kirche aus einen schönen Blick zurück Richtung Tafers, also auf den Weg auf dem wir gekommen sind. Bis Heitenried bleiben wir jetzt auf dieser Höhe.
Gegen Ende der Etappe verlassen wir den zweisprachigen Kanton Freiburg und kommen in den Kanton Bern, und zwar durch die Querung des Sensegrabens. Damit überschreiten wir nicht nur eine Kantonsgrenze, sondern auch eine Sprach- und Kulturgrenze, im Volksmund auch «Röstigraben» genannt. Über die Sodbachbrücke überqueren wir die Sense.
Der Abstieg zur Sense und dann auch der Aufstieg nach Schwarzenburg ist ein historisch sehr interessantes Wegstück: ein aus dem Felsen gehauener Weg mit schöner Pflästerung - diese Sense-Querung war für die damaligen Strassenbauer topographisch sichtbar anspruchsvoll.
Nach dem Aufstieg sind wir nahe bei Schwarzenburg, dem Zentrum des eindrucksvollen Schwarzenburgerlandes, welches zu den schönsten voralpinen Landschaften der Schweiz gehört und den ländlichen Charakter weitgehend bewahrt hat.

Hinweis(e)
Der «Jerusalemweg / JERUSALEM WAY» ist ein Pilgerwegnetz, das Pilger aus Zentraleuropa nach Jerusalem führt. Jerusalem gehört zusammen mit Rom und Santiago de Compostela zu den 3 wichtigsten christlichen Pilgerdestinationen des Mittelalters. Dieser Weg beginnt beim Kap Finisterra am Westufer Europas und führt entweder durch Italien oder der Donau entlang durch den Balkan in die Türkei, und ab dort wieder auf einer gemeinsamen Route nach Jerusalem.

Siehe auch
Siehe auch www.jerusalemway.org/

Schwierigkeit
schwer
Technik
Kondition
Landschaft
Höchster Punkt
801 m
Tiefster Punkt
537 m

Wegearten

Höhenprofil anzeigen

Start

Fribourg, Bahnhof (623 m)
Koordinaten:
SwissGrid
2'578'062E 1'183'539N
DD
46.802643, 7.151251
GMS
46°48'09.5"N 7°09'04.5"E
UTM
32T 358932 5184892
w3w 
Auf Karte anzeigen

Wegbeschreibung

Fribourg - La Sarine - Schönberg - Uebewil - Tafers - St. Antoni - Niedermonten - Winterlingen - Heitenried - Sodbachbrügg - Schwarzenburg

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Koordinaten

SwissGrid
2'578'062E 1'183'539N
DD
46.802643, 7.151251
GMS
46°48'09.5"N 7°09'04.5"E
UTM
32T 358932 5184892
w3w 
///gleich.ecke.umwelt
Auf Karte anzeigen
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
schwer
Strecke
20,2 km
Dauer
5:30 h
Aufstieg
450 hm
Abstieg
280 hm
Höchster Punkt
801 hm
Tiefster Punkt
537 hm
Einkehrmöglichkeit Etappentour

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
  • 11 Wegpunkte
  • 11 Wegpunkte
Strecke  km
Dauer : h
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.