Sprache auswählen
Tour hierher planen Tour kopieren
Pilgerweg empfohlene Tour Etappe 8

Drei-Seen-Weg: Sonceboz - Biel

Pilgerweg · Sonceboz-Sombeval
Verantwortlich für diesen Inhalt
Pilgerwege Schweiz Verifizierter Partner 
  • unterhalb Sonceboz: Schlucht der «La Suze»
    unterhalb Sonceboz: Schlucht der «La Suze»
    Foto: Mario Buchwalder, Pilgerwege Schweiz
m 800 700 600 500 400 16 14 12 10 8 6 4 2 km Reuchenette Métairie de Nidau Biel/Bienne Frinvillier La Heutte Sonceboz Ried/Panorama Rondchâtel Malewagwald
Der Drei-Seen-Weg verbindet die «Regio Basiliensis» mit der Romandie, wo er bei Payerne in den «Weg der Romandie» mündet, der via Genf nach Frankreich weiterführt.
mittel
Strecke 16,8 km
4:52 h
250 hm
459 hm
724 hm
437 hm

Die heutige Etappe wird uns durch 3 Schluchten führen,und alle 3 hat der kleine Bach «La Suze» im Verlaufe der Zeit durch die Jurafalten gefräst, Hut ab.
Die erste folgt unmittelbar nach Soneceboz und ist noch nicht spektakulär. Allerdings lässt der Anmarsch oberhalb der Eisenbahnlinie ein leises Frösteln aufkommen, wenn der Schlitz da vorne immer enger und die Hänge immer steiler werden - schlussendlich halb so schlimm. Wenn sich die Schlucht wieder öffnet, gehört die Talsohle der mäandernden La Suze, der Strasse, der Eisenbahn und der Autobahn, wir Fussgänger nehmen am rechten Hang mit dem Waldweg im Foret de l´Envers vorlieb. Wenn wir dann etwas Höhe gewonnen haben, geht es links im Zick-Zack den steilen Hang runter nach La Heutte, hier den Rucksack und die Schuhe etwas besser binden.
Bei La Heutte wechseln wir auf die andere Talseite und sehen in der Ferne schon bald den Schlitz bei Reuchenette, wo die zweite Schlucht beginnt, es liegen aber noch ein paar km dazwischen. Nach dem Schluchteingang, oh Schreck, belegt eine grosse Zementfabrik die ganze Talbreite, und wir wandern schliesslich mitten durch dieses Werksgelände. Dahinter wird die Schlucht dann enger und wir kommen auf einem guten Fahrweg bis Frinvillier in einer kleinen Erweiterung des Tales.
Dahinter beginnt dann der Höhepunkt der Etappe, die Wanderung durch die enge «Taubenlochschlucht», die wegen Unterhaltsarbeiten am Weg/Steg sowie aus meteorologischen Gründen hin und wieder gesperrt wird (vgl. Variante «Schlucht gesperrt»). Diese enge und spektakuläre Schlucht brngt uns bis in die Stadt Biel, direkt zu einer Bushaltestelle. Der Weg bis zum Etappenziel bei der Stadtkirche Biel in der Altstadt führt uns allerdings nochmals (meist über Treppen) auf einen aussichtsreichen Höhenweg was nicht nur die Augen, sondern auch die Lungen freut - der Stadtverkehr lässt grüssen.

Profilbild von camino-europe.eu
Autor
camino-europe.eu
Aktualisierung: 07.02.2022
Schwierigkeit
mittel
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
724 m
Tiefster Punkt
437 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Wegearten

Asphalt 0,03%Naturweg 52,67%Straße 47,28%
Asphalt
0 km
Naturweg
8,8 km
Straße
7,9 km
Höhenprofil anzeigen

Einkehrmöglichkeiten

Sonceboz
Biel/Bienne
Frinvillier
Métairie de Nidau

Sicherheitshinweise

Bei Sperrungen der Taubenlochschlucht stellen wir eine Umgehung die Variante «Schlucht gesperrt» zur Verfügung.

Weitere Infos und Links

Weitere Informationen und Links sind in den  POIs (Points Of Interest) enthalten.

Start

Sonceboz im Zentrum (652 m)
Koordinaten:
SwissGrid
2'580'298E 1'227'234N
DD
47.195757, 7.178639
GMS
47°11'44.7"N 7°10'43.1"E
UTM
32T 362038 5228527
w3w 
///anstellen.träume.dorfplatz
Auf Karte anzeigen

Ziel

Biel bei der Stadtkirche

Wegbeschreibung

Sonceboz - Métairie de Nidau - La Heutte - Péry - Reuchenette - Rondchâtel - Frinvillier - Tubelochschlucht - Ried/Panorama - Biel/Bienne

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

Koordinaten

SwissGrid
2'580'298E 1'227'234N
DD
47.195757, 7.178639
GMS
47°11'44.7"N 7°10'43.1"E
UTM
32T 362038 5228527
w3w 
///anstellen.träume.dorfplatz
Auf Karte anzeigen
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
mittel
Strecke
16,8 km
Dauer
4:52 h
Aufstieg
250 hm
Abstieg
459 hm
Höchster Punkt
724 hm
Tiefster Punkt
437 hm
mit Bahn und Bus erreichbar Einkehrmöglichkeit Etappentour aussichtsreich kulturell / historisch geologische Highlights Von A nach B

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
  • 12 Wegpunkte
  • 12 Wegpunkte
Strecke  km
Dauer : h
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.