Sprache auswählen
Tour hierher planen Tour kopieren
Mountainbike-Tour empfohlene Tour

Plaine Morte

· 2 Bewertungen · Mountainbike-Tour · Berner Oberland
Verantwortlich für diesen Inhalt
Outdooractive Redaktion Verifizierter Partner 
  • Glacier de la Pleine Morte
    Glacier de la Pleine Morte
    Foto: Outdooractive Redaktion
m 3000 2500 2000 1500 1000 500 30 25 20 15 10 5 km
Der Gipfel der Plaine Morte ist einer der höchsten Orte, die in der Schweiz mit dem Bike - respektive mit der Seilbahn mit Biketransport - erreicht werden können. Er ist der Startpunkt für eine der längsten Mountainbike-Abfahrten der Schweiz.
schwer
Strecke 34 km
4:00 h
310 hm
2.745 hm
2.921 hm
491 hm

Die Szenerie dieser Tour ist absolut einmalig und äusserst abwechslungsreich. Wir durchfahren zuerst eine phantastische, hochalpine Gletscherkulisse und besuchen anschliessend eine Hütte des Schweizerischen Alpenclubs. Dieser folgt eine Hochebene, wo man sich beinahe auf einem anderen Planeten glaubt. Bei der anschliessenden, ca. 200 Meter hohen Felsstufe unterhalb Armillon glaubt man beim zurück blicken nicht daran, dass diese komplett (und sogar recht einfach) befahrbar war. Den Schlusspunkt bilden zwei Bissen (teilweise in die Felsen gehauene Wasserversorgungskanäle zur Bewässerung der Reben). Bei der Bisse d'Ayent ist teilweise etwas Kraxlerei erforderlich. Die Zubringerstrecke zur Bisse de Clavau fordert technisch nochmals einiges. Anfänglich ist auch diese Bisse ausgesetzt und überrascht mit einem originellen, sehr kleinen, zum Glück beleuchteten Tunnel. Die Schlussfahrt entlang der Bisse Richtung Sion ist dann Genuss pur!

Hinweis(e)
Aufgrund der grossen Höhe und der riesigen Flächen liegt sehr lange sehr viel Schnee. Die Befahrung ist daher nur ab Ende Juli / Anfangs August bis zum ersten Schneefall im Oktober möglich.
Die Tour ist teilweise alpinistisch und nur sehr erfahrenen Bikern zu empfehlen. Kurz vor der Wildstrubelhütte muss ein Eisfeld passiert werden. Ein Drahtseil sichert den Weg über teilweise blankes Eis. Dabei muss das Bike gleichzeitig geschultert werden. Ausrutschen verboten!
Die Wege entlang der Bissen sind oft sehr schmal und ausgesetzt. Das Bike muss immer wieder geschoben oder geschultert werden. Der Tunnel der Bisse de Clavau ist sehr eng. Breite Fahrradlenker kommen nur sehr knapp durch. Der Tunnel ist beleuchtet.




Autorentipp

Aufgrund der grossen Höhe und der riesigen Flächen liegt sehr lange sehr viel Schnee. Die Befahrung ist daher nur ab Ende Juli / Anfangs August bis zum ersten Schneefall im Oktober möglich. Die Tour ist teilweise alpinistisch und nur sehr erfahrenen Bikern zu empfehlen. Kurz vor der Wildstrubelhütte muss ein Eisfeld passiert werden. Ein Drahtseil sichert den Weg über teilweise blankes Eis. Dabei muss das Bike gleichzeitig geschultert werden. Ausrutschen verboten!Die Wege entlang der Bissen sind oft sehr schmal und ausgesetzt. Das Bike muss immer wieder geschoben oder geschultert werden. Der Tunnel der Bisse de Clavau ist sehr eng. Breite Fahrradlenker kommen nur sehr knapp durch. Der Tunnel ist beleuchtet.

Ab der Bergstation ist man mit dem Bike in ca. 5 Minuten bei der Talstation der Plaine-Morte Bahn.

Schwierigkeit
S2 schwer
Technik
Kondition
Landschaft
Höchster Punkt
2.921 m
Tiefster Punkt
491 m

Wegearten

Höhenprofil anzeigen

Start

Pleine Morte, Bergstation (2.884 m)
Koordinaten:
SwissGrid
2'603'850E 1'135'442N
DD
46.370344, 7.488670
GMS
46°22'13.2"N 7°29'19.2"E
UTM
32T 383757 5136306
w3w 
///abermalig.tassen.heilige
Auf Karte anzeigen

Wegbeschreibung

Bergstation Plaine Morte - Pointe de Vatseret - Wisshorelücke - Wildstrubelhütte - Rawilpass - Lac de Tseuzier - Bisse d'Ayent - Torrent Croix - Ayent - Bisse de Clavau - Sion

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

Anreise nach über Sierre nach Crans Montana - Pleine Morte, Bergstation

Rückreise nach Sierre: Ab Sion verkehren ca. alle 20 Minuten Züge nach Sierre. Fahrzeit 15 Minuten.

Anfahrt

Mit dem Auto bis Crans-Montana

Koordinaten

SwissGrid
2'603'850E 1'135'442N
DD
46.370344, 7.488670
GMS
46°22'13.2"N 7°29'19.2"E
UTM
32T 383757 5136306
w3w 
///abermalig.tassen.heilige
Auf Karte anzeigen
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

4,5
(2)
VerticalExtreme GmbH 
22.08.2021 · Community
Bis zur Hochebene heisst es schieben oder tragen. Teilweise in anspruchsvollem Gelände und über Firnfelder. Ca. 8km. Aussicht auf die 4000er aber phänomenal. Fahrspass stellt sich ab dem Stausee ein, ab hier teilweise sehr enge und ausgestzte Pfadw und immer wieder kurze, aber ausgesetzte Schiebepassagen. Das Tunmelloch ist sehr schmal. Lenker schräg stellen und Vorderrad abmontieren. Gesamt sehr fordernde Tour, kein Fahrfehler erlaubt. Landschaftlich Top. Fahrspass definitiv vorhanden, aber erst in der 2ten Hälfte.
mehr zeigen
Verena Appl
27.09.2020 · Community
Teilweise technisch sehr anspruchsvoll, jedoch landschaftlich kaum zu übertreffende Tour.
mehr zeigen
Gemacht am 17.09.2020

Fotos von anderen


Bewertung
Schwierigkeit
S2 schwer
Strecke
34 km
Dauer
4:00 h
Aufstieg
310 hm
Abstieg
2.745 hm
Höchster Punkt
2.921 hm
Tiefster Punkt
491 hm
Einkehrmöglichkeit aussichtsreich

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
Strecke  km
Dauer : h
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.