Teilen
Merken
Tour hierher planen
Fitness
Mountainbike-Tour

Aussichtsreiche Mountainbikerunde über Breiten, Bister und Hockmatte

Mountainbike-Tour · Wallis · geschlossen
Verantwortlich für diesen Inhalt
Aletsch Arena AG Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Mountainbike
    / Mountainbike
    Foto: Aletsch Arena AG
Karte / Aussichtsreiche Mountainbikerunde über Breiten, Bister und Hockmatte
800 1000 1200 1400 1600 m km 5 10 15 20 25 30 35 40 Restaurant Tunetsch Weiler Hockmatta

Eine traumhafte und abwechslungsreiche, aber auch konditionsfordernde Tagestour durch die vielen Orte und Weiler beiderseits des Rhonetals.

geschlossen
schwer
40,5 km
5:30 h
1230 hm
1230 hm

Während dieser spannenden Mountainbike-Tour erwarten uns Abfahrten, Genusspassagen und - teils anspruchsvolle – Anstiege. Diese führen entlang von steilen, engen Serpentinen, Waldstraßen, Tälern, alten Brücken und unbefestigten Straßen. Dabei lässt sich immer wieder Neues in dieser atemberaubenden Landschaft entdecken. Auf die kurzen steilen Anstiege folgen meist erholsame Passagen. Dort erwarten uns zahlreiche malerische Orte, die uns förmlich zu einer Rast einladen.

 

Autorentipp

Jedes der Idyllischen Bergdörfer bietet sich für eine erholsame Rast an.

Schwierigkeit
S1 schwer
Technik
Kondition
Landschaft
Höchster Punkt
1356 m
Tiefster Punkt
757 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Sicherheitshinweise

Die Strecke beinhaltet Steigungen von bis zu 20%. Außerdem müssen auf ca. 40 km über 1200 Höhenmeter überwunden werden. Sie eignet sich deshalb nur für erfahrene und konditionell trainierte Mountainbiker.

Ausrüstung

MTB und MTB Ausrüstung, Sonnenschutz

Weitere Infos und Links

Aletsch Arena AG

Furkastrasse 39, CH-3983 Mörel-Filet

Tel.: +41 27 928 58 58

Fax: +41 27 928 58 59

E-Mail: info@aletscharena.ch

Internet: www.aletscharena.ch

Start

Fiesch, Infocenter (1059 m)
Koordinaten:
Geographisch
46.404124, 8.135408
UTM
32T 433541 5139313

Ziel

Fiesch, Infocenter

Wegbeschreibung

Vom Tourismusbüro in Fiesch folgt man der Strasse dorfauswärts und biegt kurz nach dem Kreisverkehr rechts in Richtung Birchi ab. Vorbei am Ferienresort fährt man nun durch Wiler und Lax, bis man auf die Martisbergerstrasse trifft. Nun folgt der erste grössere Anstieg: In engen Serpentinen windet sich die Strasse den Berg nach Martisberg hoch. Am Ortsausgang des Dorfes wechselt man auf die Waldstrasse, die in westlicher Richtung hinüber nach Betten führt. Nach Durchquerung des idyllischen Walliser Dorfes darf man sich auf der Abfahrt hinunter nach Mörel ausruhen. Im Tal wechselt man in Filet auf die andere Talseite und radelt auf der asphaltierten Strasse hoch nach Bister und über die signalisierte Fahrradroute weiter nach Grengiols. Dort angekommen, folgt man dem auf Höhe des Sportplatzes rechts abzweigenden Weg. Über diesen fährt man hoch zur Hockmatta und über den signalisierten Radweg weiter in Richtung Binntal. Auf diesem Abschnitt gilt es Anstiege von bis zu 20 % zu überwinden. Diese sind jedoch kurz und auf der dann folgenden Abfahrt hinunter zur Binna kann man sich von den Anstrengungen vorerst wieder erholen. Denn nach der Überquerung der alten Römerbrücke wartet der nächste, allerdings auch letzte anspruchsvolle Anstieg: Eine steile, unbefestigte Strasse, auf der man zur Binntalstrasse hochfährt. Von hier nimmt man die Abfahrt nach Ernen in Angriff. In Ernen biegt man auf Höhe der Kirche links ab und gelangt über das Ernerfeld zum Elektrizitätswerk. Scharf rechts abzweigend, fährt man querfeldein weiter zur EW-Zentrale, wo man die Rottenbrücke überquert. Die letzten Meter bis zum Tourziel führen über die Furkastrasse zurück nach Fiesch.

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

Mit der Matterhorn Gotthard Bahn R bis nach Fiesch.

Anfahrt

Von Brig nach Westen auf die Route 19. Im nächsten Kreisverkehr die Erste Aufsfahrt nach Fiesch nehmen. 

Parken

Vorort über lokale Parkmöglichkeiten informieren. 

Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Status
geschlossen
Schwierigkeit
S1 schwer
Strecke
40,5 km
Dauer
5:30 h
Aufstieg
1230 hm
Abstieg
1230 hm
mit Bahn und Bus erreichbar Rundtour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit geologische Highlights botanische Highlights

Statistik

: h
 km
 Hm
 Hm
Höchster Punkt
 Hm
Tiefster Punkt
 Hm
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.