Sprache auswählen
Tour hierher planen Tour kopieren
Fernwanderweg empfohlene Tour

Jura-Höhenweg (15–16 Tage)

Fernwanderweg · Schweiz · geschlossen
Verantwortlich für diesen Inhalt
Tourenplaner SCHWEIZ Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Blick von der Hasenmatt auf Aare und Mittelland.
    Blick von der Hasenmatt auf Aare und Mittelland.
    Foto: Jochen Ihle, CC BY-SA, Tourenplaner SCHWEIZ
m 2000 1500 1000 500 300 250 200 150 100 50 km Mont Racine Bahnhof Nyon Brugg, Altstadt Tête de Ran Ste-Croix Vallorbe Baden Hasenmatt Salhöhe
Der Jura-Höhenweg führt von Dielsdorf im Kanton Zürich bis nach Nyon an den Genfersee. Ein Wanderklassiker der mit herrlichen Fernsichten und gemütlichen Bergwirtschaften aufwartet.

Diese Tour liegt im Bereich einer Wegesperrung und ist daher geschlossen. Aktuelle Infos

geschlossen
schwer
Strecke 307,5 km
95:00 h
11.588 hm
11.622 hm
1.679 hm
329 hm

Der Jura ist mit seinen sanften Hügeln, den weiten Gipfelplateaus und den tief eingeschnittenen Schluchten ein Wandergebiet, das sich zu erforschen lohnt – auf Tagestouren oder aber auf dieser herrlichen Fernwanderung, dem Jura-Höhenweg. Schier endlose Wälder und Weiden, kleine Felsgrate, enge Klusen, Hochmoore und grasende Pferde prägen das Landschaftsbild. Gelten die Alpen als klassisches Bergsteigerland, ist der Jura ein ebenso klassisches Wanderland. Meistens wandert man hier ohne allzu grosse Anstrengung wellenförmig auf und ab und gelangt früher oder später zu einer heimeligen Bergbeiz. Denn das gehört sicherlich zu den Höhepunkten dieser Wanderung: der sehr herzliche Empfang und die authentische Atmosphäre in den Bauernhöfen und Gasthäusern. Die Wege sind sehr gut beschildert, abwechslungsreich und einfach zu begehen.

Der Jura-Höhenweg beginnt in Dielsdorf im Kanton Zürich und führt durch zwei Sprachregionen bis an den Genfersee. Fernwanderer erleben zunächst den Aargauer, den Baselbieter und den Solothurner Jura, dann folgen einige hübsche Gipfel wie Stallfluh, Chasseral oder Mont Racine, ehe der Weg durch den Neuenburger und Waadtländer Jura hinunter nach Nyon zieht.

Autorentipp

Selbstverständlich kann man auch nur Teilstücke begehen. Der Jura-Höhenweg kreuzt etliche Dörfer und Städte mit sehr gutem Anschluss an den öffentlichen Verkehr.
Profilbild von Jochen Ihle
Autor
Jochen Ihle 
Aktualisierung: 02.08.2022
Schwierigkeit
schwer
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
1.679 m
Tiefster Punkt
329 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Wegearten

Asphalt 1,06%Schotterweg 4,31%Naturweg 48,54%Pfad 25,60%Straße 13,69%Unbekannt 6,77%
Asphalt
3,3 km
Schotterweg
13,3 km
Naturweg
149,3 km
Pfad
78,7 km
Straße
42,1 km
Unbekannt
20,8 km
Höhenprofil anzeigen

Sicherheitshinweise

Weitwanderung auf markierten Wanderwegen. Markierung: Gelbe Wegweiser und zusätzlich grünes Quadrat mit Route-Nr. 5 «Jura-Höhenweg».

Weitere Infos und Links

Region Solothurn Tourismus
Hauptgasse 69
4500 Solothurn
Tel. +41 (0) 32 626 46 46
Fax +41 (0) 32 626 46 47
E-Mail: info@solothurn-city.ch
www.solothurn-city.ch

Start

Dielsdorf (430 m)
Koordinaten:
SwissGrid
2'676'886E 1'259'592N
DD
47.482599, 8.458729
GMS
47°28'57.4"N 8°27'31.4"E
UTM
32T 459221 5258937
w3w 
///lüfter.bergab.sucher
Auf Karte anzeigen

Ziel

Nyon

Wegbeschreibung

Jura-Höhenweg Etappen:

1 Dielsdorf–Brugg

2 Brugg–Staffelegg

3 Staffelegg–Hauenstein

4 Hauenstein–Balsthal

5 Balsthal–Weissenstein

6 Weissenstein–Frinvillier

7 Frinvillier–Chasseral

8 Chasseral–Vue des Alpes

9 Vue des Alpes–Noiraigue

10 Noiraigue–Les Rochats

11 Les Rochats–Ste-Croix

12 Ste-Croix–Vallorbe

13 Vallorbe–Le Pont

14 Le Pont–Col du Marchairuz

15 Col du Marchairuz–St-Cergue

16 St-Cergue–Nyon

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

Anreise: Mit dem Zug nach Dielsdorf.

Rückreise: Mit dem Zug ab Nyon.

Anfahrt

Mit dem Auto nach Dielsdorf.

Parken

Parkplätze in Dielsdorf.

Koordinaten

SwissGrid
2'676'886E 1'259'592N
DD
47.482599, 8.458729
GMS
47°28'57.4"N 8°27'31.4"E
UTM
32T 459221 5258937
w3w 
///lüfter.bergab.sucher
Auf Karte anzeigen
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchempfehlungen des Autors

Jochen Ihle / Toni Kaiser: Die 101 schönsten Wanderungen der Schweiz. ISBN 978-3-03865-041-6, Rothus Medien, Solothurn, www.wandershop-schweiz.ch 

 

 

 

Kartenempfehlungen des Autors

LK 1:50.000, 214T Liestal, 215T Baden, 223T Delémont, 224T Olten, 232T Vallon de St-Imier, 233T Solothurn, 241T Val de Travers, 242T Avenches, 251T La Sarraz, 260T St-Cergue.

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

Stabile Wanderschuhe, übliche Ausrüstung für Mehrtagestour (Wechselwäsche, Toilettenartikel usw.).

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Status
geschlossen
Schwierigkeit
schwer
Strecke
307,5 km
Dauer
95:00 h
Aufstieg
11.588 hm
Abstieg
11.622 hm
Höchster Punkt
1.679 hm
Tiefster Punkt
329 hm
mit Bahn und Bus erreichbar Etappentour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit kulturell / historisch geologische Highlights botanische Highlights faunistische Highlights Von A nach B Gipfel-Tour

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
  • 5 Wegpunkte
  • 5 Wegpunkte
Strecke  km
Dauer : h
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.