Sprache auswählen
Tour hierher planen Tour kopieren
Bergtour empfohlene Tour

von Ennetbürgen auf den Bürgenstock, 1127m

Bergtour · Urner Alpen
Verantwortlich für diesen Inhalt
DAV Sektion Konstanz Verifizierter Partner 
  • Blick vom Parkplatz nach Süden über den Vierwaldstättersee
    Blick vom Parkplatz nach Süden über den Vierwaldstättersee
    Foto: Robert Wagner, DAV Sektion Konstanz
m 1000 800 600 400 200 12 10 8 6 4 2 km
Der Vierwaldstättersee von einer seiner schönsten Seiten, denn der Bürgenstock ragt in West-Ost ausrichtung mitten hinein in den See. Auf der Südseite steile Weideflächen und auf der Nordseite 600m hohe, fast senkrechte Felswände, die dem See entgegenstürzen. Der Aufstieg auf den Grat führt über Wege, Pfade und Treppen gut beschattet durch den Wald, der sich immer wieder öffnet und weite Blicke über den See freigibt.
mittel
Strecke 12,4 km
5:30 h
830 hm
830 hm
1.127 hm
435 hm
Zu ortsüblichen Preisen kann man auf dem Hammetschwand bei sensationeller Rundumsicht vespern, oder auf der großen Gipfelwiese seinen Rucksack plündern. Es faziniert auf der gesamten Strecke immer wieder der Blick über den Vierwaldstättersee und die umliegenden Berge. Bei guter Sicht sieht man im Westen über dem Sarntal bis zum Brienzer Rothorn und nach Norden hin zum Feldberg im Schwarzwald. 

Autorentipp

Der Bürgenstock ist ein beliebstes Ausflugsziel. Es lohnt sich, morgens zeitig aufzubrechen, dann hat man gute Chancen auf einen der kostenfreien Parkplätze.  

Sollte der Wetterbericht sehr warmes Wetter vorhersagen kann die beschriebene Route auch in Gegenrichtung gegangen werden. So entgeht man im Abstieg durch den Wald der Mittagshitze.

Profilbild von Robert Wagner
Autor
Robert Wagner 
Aktualisierung: 16.04.2017
Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Gefahrenpotenzial
Höchster Punkt
1.127 m
Tiefster Punkt
435 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Exposition
NOSW

Wegearten

Asphalt 12,92%Naturweg 20,69%Pfad 66,38%
Asphalt
1,6 km
Naturweg
2,6 km
Pfad
8,2 km
Höhenprofil anzeigen

Start

Koordinaten:
SwissGrid
2'674'554E 1'204'503N
DD
46.987402, 8.418677
GMS
46°59'14.6"N 8°25'07.2"E
UTM
32T 455794 5203928
w3w 
///achtest.falschem.berufe
Auf Karte anzeigen

Wegbeschreibung

Vom Parkplatz direkt am See führt der Weg zunächst über 1,5km Asphalt, ab Scharti als Wanderweg steil in den Wald hinein bis zum Schartigrat. Dort folgt man der Abzweigung Richtung Chanzli und Hammetschwand dem Grat entlang bis zur Rappersflueh. In einem steilen Abstieg über eine Weide hat man einen wunderbaren Blick über den See und die umliegenden Berge. Kurz nach der Weidenquerung erreichen wir die Kirche St. Jost. Es lohnt sich, einen Blick in den Kirchenraum mit seinen Wandmalereien und der beeindruckenden Kastendecke zu werden. Der Brunnen vor der Kirche lädt ein, im eiskalten Wasser seine Arme zu kühlen. Wieder steil bergauf steigt der Weg zum Mattgrat an. Diesem folgen wir bis zum Sendemast  an P 973. Von dort geht es über zahlreiche Treppenstufen - obwohl kraxeln schöner wäre - noch einmal eine Steilstufe hinauf bis zum Chänzli auf 1043m. (Je nach Karte auch Kanzeli).  Auf nun gut befestigtem Weg geht es nach Hammetschwand, wo nach der Besteigung des Bürgenstocks und des Genusses der beeindruckenden Rundumsicht, die große Wiese oder der kleine Imbiss zur Rast einladen. Ob der Hammetschwandlift, mit 160m Höhe der größte Freiluftaufzug Europas, die 13 Chf. für Tal- und Bergfahrt wert ist, mag jeder selbst entscheiden. 

Eine Wegvariante führt kurz hinter dem Chänzli über den "Felsenpfad" durch die "Nordwand" des Bürgenstocks bis an die Talstation des Liftes. Im April ist dieser Weg noch geschlossen - also unbedingt Öffnungszeiten von Weg und Lift über www.buergenstock.ch eruieren. 

Bergab gehen wir zunächst am Golfplatz, kurz darauf am Nobelhotel Honegg vorbei gegen Ennetbürgen zu. Ab Honegg auf steilen Wiesenpfaden über die Höfe Zinggli, Hasli und Hostatt, treffen wir am Seeufer wieder auf den Weg, der morgens in Gegenrichtung begangen wurde. Von hier sind es dann noch wenige Minuten bis zum Parkplatz. 

 

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

Mit dem Zug über Luzern bis Stans, per Bus nach Ennetbürgen. Fahrpläne unter sbb.ch

Anfahrt

von der Autobahn A2 die Ausfahrt 33 "Stans Süd", dann vorbei an den Pilatus-Werken bis zum Parkplatz an der Schiffslände

Parken

kostenfreier Parkplatz an der Schiffslände

Koordinaten

SwissGrid
2'674'554E 1'204'503N
DD
46.987402, 8.418677
GMS
46°59'14.6"N 8°25'07.2"E
UTM
32T 455794 5203928
w3w 
///achtest.falschem.berufe
Auf Karte anzeigen
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchempfehlungen des Autors

DuMont Wanderführer Vierwaldstätter See

Kartenempfehlungen des Autors

Swiss-Topo 3311T Pilatus-Rigi

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

bei trockenem Wetter sind feste Halbschuhe ausreichend, die Wege sind, bis auf einige wenige Stellen gut ausgebaut. Da der Weg südlich exponiert ist ausreichend Flüssigkeit mitnehmen.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
mittel
Strecke
12,4 km
Dauer
5:30 h
Aufstieg
830 hm
Abstieg
830 hm
Höchster Punkt
1.127 hm
Tiefster Punkt
435 hm
mit Bahn und Bus erreichbar Rundtour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit familienfreundlich geologische Highlights faunistische Highlights Gipfel-Tour ausgesetzt Grat

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
Strecke  km
Dauer : h
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.