Sprache auswählen
Tour hierher planen Tour kopieren
Alpinklettern empfohlene Tour

Eulengrat oberhalb Solothurn

Alpinklettern · Schweiz
Profilbild von Dominik Schittny
Verantwortlich für diesen Inhalt
Dominik Schittny 
  • Herrlicher Fels am ersten Standplatz
    Herrlicher Fels am ersten Standplatz
    Foto: Dominik Schittny, Community
m 1200 1000 800 600 400 8 7 6 5 4 3 2 1 km
Dass der Eulengrat eine lohnende Plaisir-Klettertour bietet ist kein Geheimnis. Auch mit öffentlichen Verkehrsmitteln gut erreichbar und mit einer herrlichen Aussicht über das Schweizer Mittelland bis zu den Alpen ist dieser Ausflug durchaus empfehlenswert. Wer sich oberhalb von Solothurn jedoch nicht gut auskennt sollte sich besser über den Verlauf des Zustieges informieren als wir... Ausser er möchte einer kleinen privaten Hütte einen Besuch abstatten.
mittel
Strecke 8,3 km
7:42 h
1.047 hm
1.054 hm
1.202 hm
510 hm

Oberhalb Solothurns befindet sich eine bald schon legendäre Mehrseillängenroute, von der man immer wieder gemunkel hört. Endlich habe ich es auch einmal dort hin geschafft und muss sagen, dass die vielen Geschichten, die sich um diese Kletterei drehen und diese so sehr loben, nicht weit von der Realität entfernt sind. Tatsächlich handelt es sich beim Eulengrat um beste Genusskletterei, bei der der Zu- und Abstieg allerdings auch etwas an Zeit einnimmt.

Von Rüttenen wird bis zum Waldrand zwischen Wiesen und Feldern aufgestiegen. Sobald der Waldrand erreicht ist wird, je nach gewählter Route, kurz oder lang zum Einstieg des Eulengrates gewandert. Immer wieder gibt es Wegweiser, die einem die Richtung angeben. Der Zustieg ist teilweise Steil, immer aber gut zu begehen.

Für diejenigen, die den Zustieg finden, beginnt dann endlich eine wahre Freude. Relativ leicht beginnt der Grat und man kann sich auf der ersten Seillänge gemütlich einwärmen. Der Kalk ist meist stabil und bietet immer wieder gute Griffe und Tritte. Bohrhaken und Stände sind in gutem Zustand und so bleibt nichts weiter als die Kletterei in der sonnigen Südwand zu geniessen.

Nach der vierten Seillänge gelangt man auf ein kleines Plateau und kann von hier aus die Alpen bestaunen die sich weit in der Ferne zeigen. Anschliessend kommt ein kurzes Stück Gehgelände. Rechts steigt man eine Leiter hinunter und gelangs so bald zu der nächsten Seillänge. Ab hier gibt es immer wieder verschiedene Optionen mit unterschiedlicher Schwierigkeit. Um insgesamt drei Seillängen 5c kommt man nicht herum, bei Bedarf geht es aber auch etwas anspruchsvoller.

Immer wieder wechseln sich Kletterpassagen und kurze Gehstrecken ab. Ausser der ersten Gehstrecke mit der Leiter kann man aber auch angeseilt bleiben und entweder von Stand zu Stand sichern oder auch zusammen am Seil gehen. Nach insgesamt neun Seillängen ist der Spass dann leider bereits vorbei. Um den Abstieg zu finden geht man mehr oder weniger weglos immer weiter hinauf bis man auf einen deutlich sichtbaren Pfad gelangt. Diesem folgt man schliesslich links nach unten.

Autorentipp

Von der Kletterroute aus hat man bei guter Sicht einen beeindruckenden Ausblick über das gesamte Schweizer Mittelland bis hin zu den Alpen. Fotoapparat nicht vergessen!
Schwierigkeit
VI, 5c mittel
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Gefahrenpotenzial
Höchster Punkt
1.202 m
Tiefster Punkt
510 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Exposition
NOSW
Zustieg
280 m
Kletterlänge
200 m
Abstieg
530 m
Standplätze
mit Umlenkungen zum Abseilen, mit Bohrhaken
Zwischensicherung
mit Bohrhaken
Seillänge
1 x 50 m
Anzahl Expressschlingen
10

Wegearten

Asphalt 14,41%Naturweg 21,60%Pfad 40,39%Straße 1,09%Unbekannt 22,48%
Asphalt
1,2 km
Naturweg
1,8 km
Pfad
3,3 km
Straße
0,1 km
Unbekannt
1,9 km
Höhenprofil anzeigen

Start

Bushaltestelle "Rüttenen, Endhalt" (518 m)
Koordinaten:
SwissGrid
2'607'152E 1'231'304N
DD
47.232623, 7.533069
GMS
47°13'57.4"N 7°31'59.0"E
UTM
32T 388961 5232058
w3w 
///handschuh.vorhang.jugend
Auf Karte anzeigen

Ziel

Bushaltestelle "Rüttenen, Brüggmoos"

Wegbeschreibung

Hier lasse ich mich besser nicht auf die Äste hinaus... Schliesslich haben wir uns ziemlich verlaufen. Als Tipp kann ich allerdings mitgeben, dass das Topo aus dem Kletterführer nicht unbedingt ausreichend ist um den richtigen Zustieg zu finden. Es sollte eine Topokarte von diesem Gebiet konsultiert werden. Ausser man mag es kiloweise Aluminium unnötig viele Höhenmeter hinauf und anschliessend wieder hinunter zum Einstieg der Kletterroute zu schleppen...   ;-)

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

Mit dem Zug nach Solothurn und mit dem Bus weiter bis Rüttenen.

Koordinaten

SwissGrid
2'607'152E 1'231'304N
DD
47.232623, 7.533069
GMS
47°13'57.4"N 7°31'59.0"E
UTM
32T 388961 5232058
w3w 
///handschuh.vorhang.jugend
Auf Karte anzeigen
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Ausrüstung

Kletterausrüstung mit 50m Seil und 10 Expresssets. Bei warmem Wetter Sonnenschutz und Trinken, die Kletterwand ist südexponiert und bietet meist keinen Schatten.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
VI, 5c mittel
Strecke
8,3 km
Dauer
7:42 h
Aufstieg
1.047 hm
Abstieg
1.054 hm
Höchster Punkt
1.202 hm
Tiefster Punkt
510 hm
mit Bahn und Bus erreichbar Rundtour aussichtsreich Wand Grat Abstieg zu Fuß Plaisir

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
Strecke  km
Dauer : h
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.