Sprache auswählen

Museen in Lorraine

Grand Est, Frankreich

Outdooractive Redaktion  Verifizierter Partner 
Autor dieser Seite
LogoOutdooractive Redaktion
Bei der Gestaltung eures Aufenthalts in Lorraine habt ihr die Qual der Wahl. Um nicht den Überblick zu verlieren, haben wir die schönsten Sehenswürdigkeiten und Ausflugsziele übersichtlich zusammengestellt:
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege

Die 10 schönsten Museen in Lorraine

Centre Pompdour
Museum · Lorraine
Centre Pompidou Metz
Ein Ableger der weltberühmten Kultureinrichtung aus Paris eröffnete im Mai 2010 in Metz.
Jardin d'Hiver
Museum · Sarreguemines
Musée de la Faïence
La visite du Musée s'apparente à la découverte d'une belle demeure, avec son Jardin d'Hiver tout en faïence, et d'une industrie qui a fait la renommée de Sarreguemines.
Musée des Techniques Faïencières - Moulin de la Blies
Museum · Sarreguemines
Musée des Techniques Faïencières
Sur le site du Moulin de la Blies, le musée des Techniques Faïencières vous ouvre les coulisses de la fabrication et de la décoration des célèbres faïences de Sarreguemines.
Parc Archéologique Européen de Bliesbruck - Reinheim
Museum · Bliesbruck
Parc Archéologique Européen de Bliesbruck-Reinheim
Remontez le cours du temps, de l’Age de bronze au Ve siècle...
Museum · Lorraine
MUSÉE DÉPARTEMENTAL D'ART ANCIEN ET CONTEMPORAIN
Betreten Sie dieses große Glasschiff, das auf der Moselinsel installiert ist, und betrachten Sie die Werke, die es bewohnen. Man kann im gallorömischen Pantheon träumen, das von hybriden Kreaturen bevölkert wird, man kann klassische Landschaften betrachten, um den Moment zu erraten, in dem der Maler das Licht ergriff, und man kann sich an zeitgenössischen Werke stören. Anlässlich des 25-jährigen Jubiläums seiner Renovierung bietet das Departments Museum eine neue Austellung durch seine Sammlungen der „Beaux-Arts“ (die schönen Künste) an. Dieser groß angelegte Einfall verändert den Besuch tiefgreifend. Es erlaubt dem Besucher, fast 200 Werke zu bewundern, in einem Weg, der vom 16. bis zum frühen 20. Jahrhundert über fast 900 m² führt, fast eine Verdoppelung der Fläche seit der Wiedereröffnung des Museums im Jahr 1992. Diese neue Vorführung zeigt den immensen Reichtum der Sammlungen die schönen Künste ob Gemälde, Skulpturen oder Kunstobjekte. Es sind Werke von bedeutenden Künstlern wie Rembrandt, de La Tour, van Goyen, Pannini, Claude Gellée, Furini, Vlaminck u.a. enthalten. Endlich sind mehr als 110 Werke zu entdecken, nach mehreren Jahrzehnten der Lagerung und großen Restaurierungen. Sie versprechen eine große Überraschung für die Besucher zu sein, auch für diejenigen, die an den Ort gewöhnt sind. Die Vermittlung wurde zu diesem Anlass erneuert, so dass sich jedes die Werke über verschiedenes Gerät aneignen kann. Für Gruppen werden nach Voranmeldung Führungen angeboten. Es sind auch Audioguides verfügbar (Französisch, Englisch, Deutsch), die Ihnen helfen, das Museum zu entdecken. Dienstags und sonntags vormittags sowie am 1. Mai und 1. November geschlossen. Mittwoch: Nach Reservierung für Gruppen
Museum · Lorraine
ECOMUSEE DU BATTANT
Das Battant Freilichtmuseum ist eine Reise in die industrielle Vergangenheit, in die Techniken und das Know-how, aber auch und vor allem in das Leben der Menschen im letzten Jahrhundert. Entdecken Sie das Epos eines 150 Jahre alten Standorts mit seinem Wasserkraftwerk, seinem Sägewerk und seiner mechanischen Werkstatt, die noch in Betrieb sind! Machen Sie eine Führung durch die Vergangenheit am Tor zu den Vogesen mit einem der ältesten und letzten stillgelegten Industriestandorte in der Region Charmes. Der Ort Battant hat seinen Namen von der Tätigkeit der Tuchmacher, von denen die erste Spur im Jahr 1580 zu finden ist, später dann von den Gerbern, die sich zum Kanal begaben, um Tücher bzw. Felle zu walken*. Während 2 Stunden wird Sie ein leidenschaftlicher Führer in das Herz des Battant und seine mit dem Kanal verbundenen Ursprünge führen: die Turbinen. Charmes war die zweite Stadt in Frankreich, die über Wasserkraft verfügte und zwei Turbinen drehen sich noch vor Ihren Augen die mechanische Werkstatt und ein Generator. Entdecken Sie die Geheimnisse dieser Technologien und blicken Sie hinter die Kulissen der Herstellung der Vierkantschraube, der Speerspitze des Unternehmens Dazey-Thiébaut, aber auch und vor allem der Sicherheit von damals. Achten Sie auf die internen Regelungen, die mehr als einen Auszubildenden blass aussehen lassen würden. Der berühmte Ingenieur Paul DAZEY, am Ursprung der Entwicklung des Unternehmens, wird Sie durch seinen Einfallsreichtum und seine verschiedenen Erfindungen verblüffen. Bei unseren lebendigen, anekdotenreichen Führungen machen Sie eine Zeitreise in das Leben der Arbeiter und die Geschichte der Stadt Charmes. *walken = Leder oder Stoff durch Klopfen veredeln. Besichtigungen sonntags um 14.30 Uhr und 16.30 Uhr vom Vatertagswochenende bis zu den Heritage Days. Besichtigungen auf Anfrage für Gruppen von April bis November. Möglichkeit der Organisation von pädagogischen Workshops für Gruppen: Ferienzentren, Schulen, ...
Museum · Lorraine
LE MOULIN GENTREY
Erleben Sie die wunderbare Geschichte dieser ehemaligen Stärkefabrik aus dem 19. Jahrhundert, ein Überbleibsel des Vogesenerbes. Unser Verein von Enthusiasten nimmt Sie mit auf den "Kartoffel-zur-Stärke-Pfad", um eine vergessene Arbeit zu entdecken, die dennoch in über 300 Stärkefabriken in den Vogesen praktiziert wurde! Seit zehn Jahren arbeiten die Freiwilligen des Vereins "Les Kémottes" daran, den Prozess der Kartoffelverarbeitung wiederherzustellen und die Geschichte der Arbeiter wieder aufleben zu lassen. Möglich wurde diese Initiative dank der Erinnerungen und schmackhaften Anekdoten, die von den "alten Hasen" der Stärkefabrik weitergegeben wurden. Die Besichtigung beginnt entlang des Kanals, der das Wasser der Vôge zum großen Rad der Mühle führte. Dieses Rad erzeugte die notwendige Energie für den Betrieb der verschiedenen Maschinen der Stärkefabrik. Dann folgen wir dem Weg der Kartoffel, vom Keller, in dem sie gelagert wird, bis zur Absackung der nach dem Extraktionsprozess gewonnenen Stärke. Tauchen Sie ein in den Alltag der Arbeiter: Sortieren, Waschen, Reiben, Filtern, Umfüllen, Trocknen... bis ein feines, weißes, seidiges Pulver entsteht, das für Textilfabriken, Papierfabriken, Glukosefabriken bestimmt ist... Segeln Sie zwischen den raffinierten Installationen, von der Produktionshalle bis zum Boden, wo die Stärke getrocknet und gesiebt wurde. Eine Zeitreise, bei der Sie viel über die Arbeitsbedingungen, Werkzeuge und Aufgaben der Stärkearbeiter erfahren. FÜHRUNGEN : - Jeden Freitag von Juni bis Ende September um 14.30 Uhr, einfache Führung - Jeden Sonntag von Juni bis Ende September um 15 Uhr, besuchen Sie einfach Andere Termine auf Reservierung für Gruppen: Möglichkeit einer Mahlzeit oder eines Imbisses Raumvermietung, Veranstaltungen, Konferenzen, Ausstellungen...
Moulin de la Blies
Museum · Lorraine
Keramikmuseum Bliesmühle (Moulin de la Blies)
Die Bliesmühle wurde zur Herstellung von Steingut-Masse genutzt und beherbergt heute das Themen-Museum für Steingut-Technik.
Moulin de la Blies
Museum · Lorraine
Keramikmuseum Bliesmühle (Moulin de la Blies)
Die Bliesmühle wurde zur Herstellung von Steingut-Masse genutzt und beherbergt heute das Themen-Museum für Steingut-Technik.
Maison des Arts et Traditions
Museum · Rouhling
Maison des Arts et Traditions
La maison la plus ancienne de Rouhling vous ouvre ses portes pour en découvrir tous ses objets anciens ainsi que leur histoire. 
Nichts passendes gefunden?

Hier findest du viele weitere Ausflugsziele

zur Suche

Weitere Museen in der Region

Entdecke mehr in Lorraine